The scary old man schwirrt noch immer der Kopf, von den ganzen Schwulen, Lesben, Intersexuellen und, und, und Partys der letzten Zeit. Doch jetzt ist genug und er widmet sich wieder seiner ausschließlich heterosexuellen Neigung. Obwohl er die Schwulen schon sehr mag, bei Lesben ist er im Zweifel. Ist doch klar, die einen vermindern die Konkurrenz während die anderen das Angebot verringern.

Am Samstag war jetzt mal der Abschluss mit dem jährlichen CSD Umzug in Berlin. Das COOLSTE – im wahrsten Sinn des Wortes -, war das heftige Gewitter, welches für einen ziemlichen Temperatursturz in wenigen Minuten sorgte. Ansonsten wird es jetzt halt schon extrem politisch und musst schon überzeugter Anhänger von den Linken oder Grünen zu sein um die politischen Botschaften aufzugreifen. Was solls ein paar skurrile Gestalten waren wieder unterwegs, aber die siehst du in Berlin eigentlich immer, so um den Nollendorfplatz.

Davor war das Lieblingsstrassenfest von the scary old man, das Schwulen- und Lesbenfest rund um den Nollendorfplatz. Bunt, fröhlich, schräg… nur leider zu voll und das obwohl auch hier der Himmel seine Schleusen öffnete und ein paar herzerfrischende Regengüsse runter schickte. Natürlich durfte der obligatorische Besuch in der Butcherei Lindinger nicht fehlen und diesesmal erwarb the scary old man eine herrliche Bondage Folie ca 1m breit und viele Meter lang 😉 so wie ein Bondage Neoprenband. Mal sehen, ob und wann die toys zum Einsatz kommen. The scary old man weiß nicht mehr, was ihm der freundliche junge Mann im Geschäft erklärte, aber ganz so erbaut war er dem Gesichtsausdruck nach nicht.

Gestern war dann ein Besuch beim „Deutsch-Amerikanischen-Volksfest“ in Berlin angesagt. Ok hat sich erledigt obwohl es ganz witzig war, denn Mingle lief zur Höchstform auf. Geisterbahn, Autoscooter und als Höhepunkt Bogen schießen, the scary old man fühlte sich schlagartig in seine Jugend zurück versetzt. Doch wer die supergeilen Ami Feste kennt, weiß dass dieses überhaupt nichts damit zu tun hat. Riiiichtig geil war die Fahrt mit dem Rad dahin, hat Spaß gemacht! Vielleicht hat der Mingle von the scary old man jetzt erkannt, dass „kooperativ“ durchaus Belohnungen bereit hält :-))

Trotzdem muss the scary old man leider bemerken, dass jetzt der Kommerz vollends in Berlin angekommen ist. Nicht falsch verstehen, jeder soll wirklich Kohle verdienen doch früher war Berlin hip und cool und selbst wenn es mal 3,50€ mehr gekostet hat. Doch jetzt laufen die Veranstalter Gefahr es zu übertreiben und auf billige Abzocke zu setzen und das hat sich noch immer gerecht. Schluss der bösen Worte, der Ausblick auf die Zukunft ist grandios:

Zuerst ist ein (Rad)Ausflug zu den Berliner Wasserfällen mit Picknick geplant und so richtig abchillen, während die Sonne auf den Pelz scheint. Und zudem ist ab dem 27.07.-06.08 wieder das Motto „Berlin lacht“ auf dem Alex (Alexanderplatz). Die Künstler sind Klasse und der Trubel drum herum ist fetzig. Zudem wird the scary old man versuchen noch Tickets für Dinner in the Sky – Kulinarische Höhenflüge im wohl außergewöhnlichsten Restaurant der Welt und das freischwebend in 50 Meter Höhe.

Leider muss the scary old man noch arbeiten und bei den vielen anderen Aktivitäten bleibt einfach keine Zeit fürs Sportstudio. Was solls Leute wir Bayern sagen: Wer nicht genießt, ist ungenießbar!

Adios Freunde und nicht vergessen: Sich immer der Sonnenseite des Lebens zuwenden

mehr Beiträge / Startseite

Du willst auf dem laufenden sein? RSS-Feed (rechts oben) anklicken oder die Seite https://christerer.de speichern.