Translation at the end.

2015-09-20-01-fremdgehenNach einer britischen Umfrage sind 25% der befragten Frauen bereit eine Affäre zu beginnen. Bei Männern waren es angeblich nur 9%. Die Gründe sind jedoch bis auf den eigentlichen Hauptgrund unterschiedlich.

Die überwiegende Anzahl der Frauen (übrigens auch Männer) gab an, sich in der Beziehung vernachlässigt zu fühlen. Sie bekämen zu wenig Aufmerksamkeit und der Partner nimmt sie nicht mehr ernst genug.

Überraschend für mich war, die Angabe vieler Frauen, dass sie in ihrer Beziehung nicht genug Sex bekommen oder ihr Partner nicht auf ihre sexuellen Neigungen eingeht. Bisher dachte ich, dies sei eher ein Klagegrund der Männer.

Eine Frau neigt eher NICHT zum spontanen Fremdgehen, sondern es zeichnet sich über einen längeren Zeitraum ab. Meist fehlte bereits die innere Bindung zum Partner, so dass eine Affäre nur eine logische Folge dessen war.

Goggoloris Fazit:

Leute lernt wieder mit einander zu sprechen und nicht nur zu „liken“. Weniger Zeit in der virtuellen Welt verbringen und stattdessen etwas mehr Respekt und Zuneigung dem Partner gegenüber zeigen. Für Männer (und Goggolori meint MÄNNER nicht Bubis) sollte gelten: „Es ist keine Kunst möglichst viele Frauen zu haben. Kunst ist es eine zu behalten!“

Und Frauen sollte ihre (Sex) Wünsche auch äußern und nicht erwarten, dass der Mann alles von ihrer Stirn ablesen kann.

Alle Artikel sind hier / all article are here

Translation by Google / Bing

secret love will feel good so!

According to a British survey, 25% of the women surveyed are willing to start an affair. In males, there were reportedly only 9%. However, the reasons are different to the actual main ground.

The vast majority of the women (men too) stated to feel neglected in the relationship. They would get too little attention and the partner take the other not seriously enough.

Surprising to me was, the specification of many women, that they get not enough sex in their relationship or your partner does not mention her sexual proclivities. So far I thought this was rather a plea of men.

A woman does not tend rather to spontaneous cheating, but it looms over a longer period. Usually the inner binding the partner was missing already so that an affair was only a logical consequence.

Goggoloris conclusion:

People should again learn to speak with each other and not just „liken“. Spend less time in the virtual world and instead show a little bit more respect and affection the partners. For men (and Goggolori means men  not little boys) should apply: „it is no art to have a lot of women. Art is to keep one!“

And women should also express their (sex)wishes and shouldn’t expect that the man can read everything from her forehead.

 

 

Alle Artikel sind hier / all article are here