So recht weiß ich nicht ob viele Menschen wirklich so naiv sind oder ob sie einfach nur provozieren wollen. Da stellen sich 2016-03-07-wre-afrikamanche sogenannte Flüchtlinge, aber auch so mancher (vielleicht unter Drogen stehende – siehe Volker Beck – ) Politiker hin und faseln von einer freien Welt, in welcher alle reisen und leben können wo sie möchten. Der so genannte Flüchtling stellt sich hin und wundert sich, warum man ihn nicht reinlässt und hier ist zuerst mal egal ob in dem Land Krieg herrscht oder nicht. Man lässt ihn nicht rein, weil dieses Land seit sehr langer Zeit u. a. Werte, Kultur, Traditionen und auch Wohlstand geschaffen hat, den es sich nicht von fremden Menschen kaputt machen lassen möchte. In jedem Land gibt es Grenzkontrollen und in den allermeisten Visiumpflicht. Selbst in afrikanischen Ländern mit einer Analphabetenquote von 50% und höher braucht ein Deutscher die Genehmigung einreisen zu dürfen. Und jetzt denken ein paar Oberschlaue und meinen nur weil – evtl. – in ihrem Land wieder mal jemand Krieg spielt, sie können in unser Land kommen und uns mal so richtig schön abzocken. Warum nur Syrien, es gäbe doch noch so viele andere Konflikte.

Kürzlich sah ich ein paar Fotos auf Facebook mit Bildern auf denen Sklaven vor 100 oder mehr Jahren misshandelt wurden. Und? Soll sich jetzt daraus eine globale Schuld bis zur nächsten Eiszeit ergeben? Unrecht fand und wird auch in Zukunft immer stattfinden, dann muss man die Schuldigen finden und bestrafen, aber alles zeitlich im Rahmen. Allerliebste Afrikaner bewegt eure Hinterteil nicht nur auf den Markt um Essen zu kaufen, sondern geht zur Schule, haut eure Diktatoren aus dem Land und lernt zu arbeiten. Nicht nur von „headache“ zu sprechen.

Was hat sich geändert in den meisten afrikanischen Staaten seit der Unabhängigkeit? Wo ist denn der Wohlstand und die Demokratie geblieben? Aber dann nach Deutschland kommen, alle Sozialleistungen abschöpfen, Kinder zeugen wie Kaninchen und uns Deutschen erklären was wir falsch machen und wie schön es sich doch in Afrika leben lässt. Klar von deutschen Hilfsgeldern. Doch solange das Wichtigste für diese Menschen ist, sich als Frau als Schönheit zu präsentieren und das Hauptaugenmerk auf Gesäß und Brüste zu legen und die Männer hauptsächlich damit beschäftigt sind, ihre Spermien zu verteilen, solange werden ihre Kinder weiterhin verhungern. Nigerias Bevölkerung soll sich von heute bis zum Jahr 2050 verdoppeln. Damit wären dort mehr Menschen als in den gesamten USA. Selbst war ich noch nie in Afrika, – außer Marokko -, aber die Bilder welche in verschiedenen Fernsehberichten gezeigt werden, genügen um zu sehen welche Menschen hier zu uns kommen. ICH WILL DAS NICHT!

Das Problem ist, wir werden diese Menschen – woher sie auch kommen mögen -, schwerlich in ihren korrupten, maroden Ländern halten können. Dank „social“ Media sind sie bestens informiert über das Land, wo der Honig fließt. Sozialhilfe, kostenfreie Schulen, Kindergeld (besonders gut, sozusagen bezahltes vögeln), saubere Straßen und ein Haufen Idioten, die dafür arbeiten, zumeist Deutsche. Leider sehe ich hierzu nur die Möglichkeit einer dramatischen Kehrtwende der Politik und Verteidigung unserer Grenzen, notfalls auch mit Gewalt. Aber wenn sich führende SPD Politiker nach der gestrigen Kommunalwahl in Hessen dahingehend äußern, dass sie besorgt sind über den Stimmenzuwachs der AFD, dann zeigt es wieder einmal, dass die wohlgenährten Politiker immer noch nicht begriffen haben, was einen großen Teil des deutschen Volkes bewegt und ängstigt. Leider zeigt die Geschichte, dass sich so etwas durchaus in Gewalt umschlagen könnte. Und auch das will ich nicht.

Mehr Beiträge? hier klicken! / more posts? click here!