2016-06-09-rassismusDer genialen Superkanzlerin Merkel und der ebenso außergewöhnlich fähigen Regierung ist es zu verdanken, dass in Deutschland eine Polarisierung stattgefunden hat, wie ich es noch nicht erlebt habe. Wer nur eine noch so kleine Kritik – egal wie fundiert sie auch sein mag – gegen Flüchtlinge oder gegen auch schon länger in Deutschland lebende den Sozialstaat missbrauchende Ausländer ausspricht, wird umgehend als Neonazi, Rassist oder neuerdings als AfDler bezeichnet.

Kürzlich besuchte ich das in Berlin stattfindende afrikanische Festival KeNaKo. In allen von mir besuchten Podiumsdiskussionen, kam mindestens einmal der Vorwurf, die westlichen Länder würden Afrika nur ausbeuten. Auf meine Frage woher denn afrikanische Menschen das Recht ableiten z. B. nach Deutschland zu kommen und dort die Sozialsysteme abschöpfen, wurde mir geantwortet: „Besonders ihr Deutschen habt genug Schaden in der Vergangenheit angerichtet. Du bist wohl Neonazi weil du so rassistische Äußerungen von dir gibst. Du wählst bestimmt AfD. Außerdem sagte Frau Merkel wir sind willkommen!“

ICH habe es satt, dass mir Menschen welche nicht den Hauch von Bildung besitzen und keine Ahnung haben was Rassismus eigentlich bedeutet, vorwerfen ich sei Nazi oder Rassist.

ICH habe es satt, dass mir ständig ein Satz, welchen die Bundeskanzlerin in Folge von geistiger Umnachtung ausgesprochen hat, von Menschen vorgehalten wird, die nach meiner Meinung nichts in diesem Land zu suchen haben.

In einer anderen Diskussion erwähnte ich, dass mir afrikanische Menschen bekannt seien, welche (mehrfach!) für Monate in ihr Heimatland (hier Kenia) reisten und trotzdem Hartz IV kassieren. Eine dieser Frauen (natürlich mit einem in Deutschland zur Welt gebrachten Kind, das sichert den Aufenthalt!) ist 32 Jahre alt, hat seit mehreren Jahren nur vom deutschen Staat gelebt und weiß sehr genau, dass der Auslandsaufenthalt für Hartz IV Bezieher (auch für Deutsche!) maximal 3 Wochen pro Jahr betragen darf. Was wurde mir geantwortet? Riiiichtig. Ich sei ein Rassist und würde einen Einzelfall auf alle Afrikaner übertragen. Aber das würden ja alle von der AfD so machen.

Ich habe es satt, dass mir fremde Menschen erklären, dass Sozialmissbrauch und Betrug legitim seien und keine Straftat darstellen. Jeder Deutsche würde dafür hart bestraft!

Ich habe es satt, mich von Menschen die nicht wissen was Demokratie bedeutet, belehren zu lassen welche DEMOKRATISCHE Partei ich zu wählen habe oder nicht!

Ich habe es satt, dass unsere Behörden solchen Missbrauch zulassen und keinerlei Kontrolle durchführen, während alte Menschen in Deutschland, welche ihr Leben lang in die Sozialkassen eingezahlt haben, am Existenzminimum darben.

Nun vielleicht verwechseln diese Menschen Rassismus mit Xenophobie. Denn dass ich eine gewisse Furcht vor diesen fremden Menschenmassen entwickelt habe, will ich nicht abstreiten.

Ja ich bin in Sorge, wenn ich ich an die ganzen Flüchtlinge mit geringer Bildung denke, also mit sehr wenig Chancen selbstständig für ihren Lebensunterhalt zu sorgen, welche unser Sozialsystem in Kürze noch deutlich massiver belasten werden. Insbesondere wenn die Familienzusammenführung beginnt.

Ja ich bin in Sorge, wenn ich an die vielen jungen Männer denke, welche wenig Respekt vor Frauen haben und in deren Länder sexuelle Übergriffe gegenüber Frauen sehr häufig vorkommen und in der Regel nicht bestraft werden. Nachzulesen in jedem jährlich erscheinenden Bericht von Menschenrechtsorganisationen.

Ja ich bin in Sorge, wenn ich an die vielen Gutmenschen in Deutschland denke, die immer noch meinen wir könnten ein warmes Nest für alle Menschen dieser Welt anbieten. Zu Lasten der sozial Schwachen und Alten.

Ja ich bin in Sorge, wenn ich an die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder denke, denn auch die werden diesen Unfug noch finanzieren müssen! Sie werden uns fragen, wie wir diesem Treiben tatenlos zu sehen konnten.

Ja ich bin in Sorge, wenn ich an das skrupellose Zusammenspiel von Medien und Politik denke, wenn sie mit ihren Machenschaften versuchen werden, die Bürger so zu verunsichern, dass diese wieder die gleichen verantwortungslosen Politiker der etablierten Parteien wählen.

Startseite / homepage