2016-06-02-boateng-die-zweiteVon Gaulands schäbiger Attacke gegen Boateng schreibt Holger Schmale, Politik-Autor, in der Frankfurter Rundschau und spricht davon, dass AfD Anhänger/Wähler NICHT das Volk seien. Herr Schmale auch sie sind nicht das Volk und es ist auch nicht ihr Land! In meinen Augen sind sie ein links-orientierter Politikprostituierter, welcher seine krude Meinung an die meist zahlenden Redaktionen von Presse und Fernsehen verkauft.

Ja ich bin stolz darauf ein Deutscher zu sein! Und ihre Spitzfindigkeiten, dass ich dadurch alle ausschließe, die keine Deutschen sind, können sie sich sparen. Und ich habe auch kein schwieriges Verhältnis zu meinem Deutschsein – nach Auschwitz – wie sie schreiben. Wir haben nicht vergessen, dass wir -„die Deutschen“- schreckliche Verbrechen begangen haben und wir sind auch nicht stolz darauf. Doch dass ich deshalb duckmäuserisch durchs Leben gehe und für alle und jeden Verständnis aufbringe, welche unser mühsam aufgebautes Sozialsystem ausnutzen und unsere Kultur und unsere Werte nicht anerkennen, so dumm können selbst sie und ihre linken Kampfgenossen nicht sein, dass sie so etwas erwarten. Hätten andere Nationen mit dunkler Vergangenheit (USA, Russland, China etc.) auch solche Selbstzweifel, welch traurige Welt wäre das denn!

Ja ich bin stolz darauf, was in Deutschland nach 1945 erreicht wurde!

Woher nehmen sie das Recht und die Arroganz zu behaupten, dass AfD Wähler geistig mit den Menschen verwandt sind, welche Flüchtlinge und deren Unterkünfte angreifen? Möglicherweise weil SIE geistig verwandt mit jenen sind, welche Brandsätze auf bewohnte Hotels schmeißen, Polizisten angreifen, Fahrzeuge unbescholtener Bürger in Brand setzen und offen zum Klassenkampf aufrufen? Und ob sich ein Herr Boateng freut, dass er (ein privilegierter) Deutscher ist und Frau Aydan Özoguz dazu aufruft, das Thema Patriotismus von den Rechten zurückzuerobern, das interessiert mich herzlich wenig es gestaltet das Ganze eher lächerlich.

Ja ich bin stolz darauf, dass es in Deutschland wieder eine Partei gibt welche sich sich in erster Linie um die Belange des Volkes kümmert und die Dinge beim Namen nennt. Wir sind lange genug verarscht und belogen worden!

Keine Sorge Herr Schmale, Deutschland wird weltoffen und bunt bleiben trotz der Hetzkampagnen von ihnen und ihren linken Kampfgenossen. Aber es wird wohl auch endlich deutlich gemacht werden, dass wir nicht länger die Melkkühe dieser Welt darstellen. Sie haben Recht: die Frage „Wer sind wir eigentlich?“ wird den Wahlkampf im kommenden Jahr mitbestimmen. Nach neuesten Umfragen ist die AfD zwar erst drittstärkste Partei, (aber deutlich vor ihren Linken und auch den Grünen) doch ich denke dass bis zur Wahl noch deutlich mehr Bürger erkannt haben, dass es Zeit ist einen Wechsel herbei zu führen. Und ich glaube, dass bereits jetzt viele nicht offen sagen, dass sie die AfD wählen, da sie Angst haben von ihresgleichen in die Nazi-ecke gestellt zu werden. Doch das Kreuzchen werden diese Menschen an der richtigen Stelle machen!

Und ja, ich werde stolz sein, wenn die AfD an der nächste Regierung beteiligt sein wird!

Startseite / homepage