Irgendwie fühle ich mich total verarscht. Von allen! Politiker, Medien und ganz besonders von den Flüchtlingen. Da setzt sich eine 2016-03-02-wre-fluechtlinge2Frau Merkel in ein Fernsehstudio und erzählt einer devoten Moderatorin wofür sie steht und kämpft. Schön Frau Merkel, ganz toll aber ist das auch das was das deutsche Volk will? Den Mehrheitswillen der Bürger umzusetzen ist – wenn ich als einfacher Mensch richtig informiert bin – der Auftrag unserer gewählten Politiker. Herrn Gabriel – immerhin Vizekanzler – erwähne ich schon gar nicht mehr, der dreht sich schneller im Wind, als dieser bläst. Die Flüchtlingsproblematik war bei den letzten Wahlen kein Thema, sonst hätte ich definitiv eine andere Wahl getroffen, wenn denn die wahren Absichten der jeweiligen Partei überhaupt genannt worden wären.

Die Medien polarisieren ohnehin nur noch. Beide Lager werden bedient. Zuerst die immer gleichen weinenden Flüchtlinge und die sich abzeichnende humanitäre Katastrophe und dann die nächste Meldung, dass irgendwelche Afghanen jemanden im 2016-03-02-wre-fluechtlinge1Hallenbad belästigt haben. Yooohhh die Messer sind gewetzt und die Einschaltquote ist gesichert. Manchmal aber wirklich nur manchmal sieht man im hinteren Teil sehr jung wirkende Flüchtlinge geschäftig mit ihren smartphones telefonieren.

Die Flüchtlinge nerven mich nur noch! Wer jetzt die Bilder während des Waffenstillstandes in Syrien gesehen hat, muss sich wundern woher all diese Menschen kommen. Urplötzlich sind Straßen gefüllt und die Märkte belebt. Wie geht dass denn, wo doch alle auf der Flucht sind? Kein Mensch kann mir glaubhaft machen, dass die Flüchtlinge nicht genauestens informiert sind über die Situation in Europa. Sie wissen, dass sie unerwünscht sind. Sie wissen, dass sie niemand eingeladen hat und sie wissen, dass wir nicht auf sie warten um unsere brachliegende Konjunktur durch sie wieder zu beleben lassen. Trotzdem haben sie genug Geld die Reise bis nach Griechenland zu finanzieren und stellen sich weinend vor die Kamera und tun kund, dass sie gar nicht verstehen warum man sie nicht nach Deutschland lässt. Das ist als wie wenn mir jemand sagt, zieh dich am Nordpol sehr warm an und ich dann in Sommerklamotten auftauche und nicht verstehen kann dass es mich friert und mir niemand helfen will. Für wie blöd halten uns die denn? Zufällig steigt die Zahl der Mütter und Kinder seit 2 Wochen rapide an. Hängt gaaaanz bestimmt nicht mit der Änderung des Familiennachzugs in Deutschland zusammen. Ein Hoch auf Facebook, Twitter, WhatsApp & Co. Die Alteingesessenen Migranten werden ihnen schon haarklein alles gepostet haben, natürlich mit dem Hinweis des kostenfreien Rechtsbeistandes in Deutschland.

Nur fehlt mir leider jegliche Idee wie das geändert werden könnte. Nach den Wahlen werden die Standard Parteien sicherlich einen Weg finden, Koalitionsmöglichkeiten gibt es viele, um die wirklich um Deutschland Besorgten außen vor zu lassen. Und dann kann man ja wieder ein paar Jahre die Steuergelder verprassen. Der deutsche Michel nimmt es schon hin.

Das einzige –aber wahrscheinlich wäre das ohnehin einer Volksabstimmung nicht würdig- was mir einfällt, wären Volksabstimmungen zu solchen Themen.

Und wenn mich jetzt die ganzen Gutmenschen und Linken und Naiven für einen hartherzigen bösartigen rechtsradikalen alten Mann halten, bitteschön sei euch gegönnt oder im schönsten Englisch: I don’t give a fuck! Mr. Trump for President!

Ps: Noch nie gab es weltweit derart viele kriegerische Auseinandersetzungen und nicht nur Syrien, also macht auf die Tür….Mir sind seit den 1970ern die Nahost Kriege bekannt. Nur kann ich mich nicht erinnern, dass damals alle als Nazis und rechtsradikal beschimpft wurden und wir hatten trotzdem nicht diese Flüchtlingsproblematik.