2016-05-26-Alexander_Van_der_BellenAuch wenn es sich um Österreich handelt, eine derartige bodenlose Schweinerei ist selbst mir noch nicht untergekommen. Am 22.05.2016 verbuchte der Grüne Alexander van der Bellen in der Stichwahl zur Wahl des österreichischen Bundespräsidenten lächerliche 30.000 Stimmen mehr als sein Konkurrent Norbert Hofer von der FPÖ. Lächerlich deshalb, weil es sich um eine konzertierte Aktion der „etablierten“ Parteien gegen den Vertreter der FPÖ handelte. Trotzdem lag der prozentuale Unterschied lediglich bei 0,3% zugunsten des Grünen und angeblich erreicht aufgrund der Briefwähler.

Anschließend zeigte sich Herr van der Bellen sehr staatsmännisch und gab in Interviews bekannt, dass er seine Mitgliedschaft bei Grünen für die Dauer seiner Amtszeit ruhen lassen möchte. Er möchte ein Präsident für alle Österreicher sein, er möchte Gräben zuschütten und das Land versöhnen. Ich bin überzeugt all das und auch das Nachfolgende könnte man eins zu eins für Deutschland umsetzen.

Am 24.05.2016 nur 2 Tage nach der Wahl gab van der Bellen in einem Interview in den ARD Tagesthemen bekannt:

„Die FPÖ spielt mit dem Feuer. Sollte die FPÖ einmal die relative Mehrheit im Nationalrat haben, würde er als Bundespräsident den Chef dieser Fraktion nicht bitten, die Regierungsbildung zu versuchen.“

Ist das das Demokratieverständnis der Grünen oder aller „etablierten“ Politiker. Ich bin fassungslos! Das läuft nach dem Motto: Wer uns nicht passt, für den gelten auch keine Rechte. Wenn das Volk die Blauen wählt, ignorieren wir das ganz einfach!

Ich bin mir sicher dass Merkel und Co genauso agieren werden und uns  – dem dummen Volk – schon zeigen werden, was des Wählers Stimme wert ist, wenn sie nicht genehm ist.

Wenn diese Äußerungen des künftigen Präsidenten nicht antidemokratisch und linkspopulistisch sind, was denn dann? Ach so ja, das Wort populistisch ist für rechts reserviert. Im Übrigen habe ich diese Äußerung von Van der Bellen nirgendwo mehr gelesen, die gesamte linke Kampfpresse verschweigt das. Das nennt man manipulativ und ist sicher nicht deren Auftrag.

Leider ist das Problem bei den nächsten Bundestagswahlen, dass die CDU und die SPD wieder die absolute Mehrheit erreichen. Und das finde ich einfach nur zum Heulen!

Startseite / homepage