2016-05-10-seehoferErst gestern schrieb ich vom Schmusekätzchen CSU. Und heute? Herr Seehofer verzichtet auf die seit Monaten angedrohte Verfassungsklage. Warum? Na weil der Herr Bundesinnenminister bis auf weiteres die Grenzkontrollen aufrechterhalten will. Hätte es denn eine Alternative gegeben? Was für eine Farce! Dafür hat Herr Seehofer die nächste Drohung in Form eines von der CDU losgelösten Wahlkampfs zur Bundestagswahl angekündigt. Wie lächerlich! Obwohl das höchstwahrscheinlich sogar im gesamten MEHR Stimmen für Brüderchen und Schwesterchen bedeuten würde. Natürlich zu Lasten der AfD. Doch dann könnte Herr Seehofer in Bayern ganz sicher nicht mehr alleine regieren und deshalb ist wieder nur dummes Geschwätz was hier aus seinem Mund sprudelt.

Was mich unheimlich wütend macht, ist ein Bericht der Hilfsorganisation OPEN DOORS zum Thema CHRISTEN in deutschen Flüchtlingsheimen. Darin heißt es, mehr als 80 Prozent der christlichen Flüchtlinge seien in den Erstaufnahmeeinrichtungen Schikanen durch muslimische Flüchtlinge ausgesetzt. Besonders stark betroffen seien iranische und afghanische Konvertiten, die vom Islam zum Christentum übergetreten sind.

Etwa die Hälfte der christlichen Flüchtlinge, die zwischen Februar und April dieses Jahres an einer Befragung durch Open Doors teilnahmen, fühlten sich zudem von muslimischen Wachleuten benachteiligt oder sogar drangsaliert.

Soviel – liebe Gutmenschen – zu den ach so armen, friedlichen Flüchtlingen. Und in der nächsten Zeit werden es noch deutlich mehr, wenn erst die Familienzusammenführung greift. Auch als nicht sonderlich gläubiger Mensch, sage ich: – trotz der Gefahr sofort als rechtsradikaler NeoNazi bezeichnet zu werden – ICH will das NICHT!

Um es noch einmal ganz klar und deutlich auszusprechen:

Staatsvolk, Staatsgebiet und Staatsverfassung definieren einen Staat. Einen Staat ohne Grenzen kann es nicht geben. In einem Europa ohne interne Grenzen müssen wir an den Außengrenzen entscheiden, wer reinkommt und wer nicht – wir brauchen also eine „Festung“ mit großen Toren und mit Einlasskontrolle.

Wenn wir diese Kontrolle verlieren, kann eine staatliche Ordnung nicht funktionieren. Und schon gar nicht ein Sozialstaat. Unbegrenzte Zuwanderung bedeutet unbegrenzte Ausgaben ohne entsprechende Einnahmen. Zudem machen wir uns ohne Strenge bei den Migranten zu Affen. Es ist längst unter den Flüchtlingen bekannt. Wer es nach Deutschland geschafft hat, wird – wenn er nicht völlig unbedarft ist – das Land nicht mehr verlassen. Abschiebungsbescheid oder nicht.

Also wachsam bleiben, auch wenn die Propaganda der linken Kampfpresse jetzt von leeren Turnhallen, welche noch frisch saniert der Gemeinde zurückgegeben werden, spricht. Ebenso werden, als wäre es eine deutsche Heldentat gewesen, die sinkenden Flüchtlingszahlen bejubelt. Vielen Dank ihr Regierenden fremder Länder, die ihr die Balkanroute geschlossen habt. Und auch ein Dank an Herrn Erdogan, der seinen Teil der Abmachung einhält. Dieses Wochenende kamen nur ca 300 Flüchtlinge in Griechenland an, anstatt zig tausender wie sonst bei diesem schönen Wetter.

Vergesst all das nicht bei den anstehenden Wahlen!

Startseite / homepage