2016-10-13-liebe-nein-sex-jaBerlin soll ja die Hauptstadt der Singles sein und mit rund 53% Einzelhaushalten ganz vorne dabei sein. The scary old man ist selbst überzeugter Mingle (engl für: mixed & single) und deshalb ist ihm der neueste Trend „Liebe nein, Sex ja“ nicht so fremd. Nichts desto trotz boomen die dating Portale dass es eine wahre Pracht ist. Und weil the scary old man  ein eher hilfsbereiter Mensch ist, hat er einer jungen Praktikantin für ein „Szene-Magazin“ gerne ein paar Fragen beantwortet.

Nachfolgend nur ein kleiner Auszug davon:

Sarah: Du hast dich früher auf einigen Single-Apps angemeldet. Welche ist deiner Meinung nach die beste, um eventuell Miss Right zu finden?

Old man: Tatsächlich habe ich es gewagt, mich in diesen abartigen Online-Dating-Dschungel zu begeben. Dafür sollte man mir einen Orden verleihen. Glücklicherweise unterstützte mich ein wortgewandter, witziger Kollege. Eine Empfehlung gibt’s leider keine. Miss Right findet man nicht, Miss Right passiert einem.

Sarah: Trotzdem nutzen so viele Tinder. Ist die App eine reine Sex-App?

Old man: Der Fokus liegt ganz klar auf Sex, dann kommen noch Nervenkitzel und die Egodusche hinzu. Schneller Sex mit jemand der einem gefällt ist doch scharf!

Sarah: Wie würdest du „SingleMann auf der Suche nach Beziehung“ beschreiben?

Old man: „Diese Welt ist ein Jahrmarkt“ sagt alles darüber. Leider viel zu oft ein schräger Mix aus Kuscheltanten, Silikonpuppen und Torschlusspanikerinnen. So manche vermeintliche Superbraut entpuppt sich als Fall für den Psychologen.

Sarah: Wann ist es schön KEINE Freundin zu haben?

Old man: Wenn du dich am Morgen aus dem Bett quälst, im Al Bundy Stil vorm Spiegel stehst und spontan entscheidest in diesem versifften Outfit den ganzen Tag auf der Couch zu verbringen und dir eine ganze Staffel von „Sons of Anarchy“ über Netflix rein zu ziehen.

Sarah: Sind heutzutage alle beziehungsunfähig?

Old man: Nö, nicht unbedingt. Es hat sich nur irgendwie durchgesetzt, dass es hipp ist, wenn etwas nicht gleich funktioniert, dass man es einfach ersetzt, anstatt daran zu arbeiten. Das heißt dann „Beziehungsunfähigkeit“. Nach meiner Meinung ist das Schrott! Jede Beziehung bedeutet Arbeit.

Sarah: Glaubst du an die ewige Liebe?

Old man: Ich glaube an die Liebe. Das ist schon eine sehr große Sache und kommt nicht so häufig vor wie manche glauben. Ewig hingegen ist für mich zu abstrakt.

Sarah: Wo geht man als Singlemann am besten hin, um Frauen in real life kennen zu lernen?

Old man: Überall, außer in Clubs oder Discos. Dort ist es viel zu schwer, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nach meinen persönlichen Erfahrungen sind dort die wenigsten auf eine ehrliche Beziehung aus. Wenn man offen ist, lernt man überall jemanden kennen. In der Schlange im Supermarkt, im Bus, in der Bahn, beim Job, beim Sport, im Kino, … Nur nicht schüchtern sein, hilft dabei nicht wirklich! 😉 Die beste Strategie dafür ist: Mir ist nichts peinlich! Dann geht’s von allein und macht jede Menge Spaß! Wie sagte Jean Paul Gaultier: „Berlin ist deshalb so super, weil es an jeder Ecke nach Sex riecht“.

The scary old man  sagt: Beziehung hin oder her. Wer zuerst lernt, dass das „allein sein“ nicht das Übelste ist und man durchaus das Leben alleine genießen kann, der ist auch reif für eine Beziehung. Ob als Mingle oder Beziehung oder gar Ehe ist meist a) eine Frage des Alters und b) ergibt es sich meist von selbst.

Adios Freunde! Und nicht vergessen: Wendet euch immer der Sonnenseite des Lebens zu……

Wer meine Artikel fortlaufend lesen will, sollte oben rechts den RSS-Feed anklicken oder die Seite https://christerer.de als Lesezeichen speichern.

mehr Beiträge / Startseite