2016-09-06-essen …und du zur Raupe Nimmersatt wirst. Wer kennt das nicht? Du nimmst dir vor jetzt aber gaaaanz eisern ein paar Pfunde zu entsorgen, von dem lästigen Hüftgold und schon ertappst du dich, dass du ständig am Essen bist. Doch warum ist das so? The scary old man zeigt ein paar der häufigsten Ursachen auf und musste sich fast jedes mal an die Nase fassen, weil es so genau passte.

Der Hammer! Spannende Filme! Wir sind halt doch noch Steinzeit Menschen und wenn wir spannende Filme gucken, wird im Körper Adrenalin ausgeschüttet. In der Steinzeit signalisierte das Gefahr und wegrennen. Das Wegrennen verbrauchte Kalorien und diese verbrannte Energie musste wieder aufgefüllt werde. Deshalb endet unsere Flucht ständig vor Kühlschrank. Und kaum sitzen wir auf der Couch beginnt die Flucht zum Kühlschrank aufs Neue. Dass dabei nur ganz wenige Kalorien verbrannt werden im Gegensatz zur Steinzeit, versteht sich von selbst.

Kaugummi! Auch wenn manche Menschen Kaugummi kauen als probten sie für eine Rolle als Milka Kuh im nächsten Werbe Spot, es stimmt tatsächlich. Kaugummi kauen macht hungrig. Zuerst verschwindet kurzzeitig das Hungergefühl, doch es kommt das Signal an den Magen dass es was zu Essen gibt. Schiebst du dann nichts nach fängt der Magen an zu knurren und zeigt seinen Unwillen. Also ein Gläschen Wasser mit einer Scheibe Ingwer drin trinken. Das macht keinen Hunger und ist super gesund.

Schlafmangel! Wer zu wenig schläft, wird dick. Bei Schlafmangel schüttet der Körper das Hormon Ghelin aus und du bekommst Hunger auf süßes, salziges oder stärkehaltiges Essen.

Zwischen Laptop und Fernseher! Eine Studie des „American Journal of Clinical Nutrition“ brachte ans Tageslicht, dass die Probanden mehr als doppelt soviel aßen, wenn sie die Pizza oder das Sushi so ganz nebenbei reinschoben. Wer sich an den Tisch setzte und auf Nebentätigkeiten verzichtete, aß um die Hälfte weniger.

Da gibt es noch eine ganze Reihe mehr, aber the scary old man ist vom Schreiben so hungrig geworden, er muss jetzt erstmal was essen.

Adios Freunde! Und nicht vergessen: Wende dich immer der Sonnenseite des Lebens zu……

Ein Hinweis in eigener Sache:

Mehrfach wurde mein FB Account gesperrt. Wer meine Artikel fortlaufend lesen will, sollte oben rechts den RSS-Feed anklicken oder die Seite https://christerer.de als Lesezeichen speichern.

Hierzu ein sehr interessanter Artikel aus der „Süddeutschen – wie facebook menschen zu schweigen bringt!

Startseite