Traueranzeige – Filmkritik – Verletzung. Nachdem endlich die „Blog“ Zuständigkeiten geklärt sind und the vicious wretch hier nicht mehr veröffentlicht, kann sich the scary old man wieder aufs Geschichten schreiben konzentrieren. Allerdings geschah soviel seit dem letzten Eintrag dass es für 5 Beiträge reichen würde. Immer noch das leckere Büffet im Kopf wurde diese Woche auch noch seine jetzt nicht mehr Lieblingskollegin in einen sehr, sehr langen Urlaub verabschiedet. Dann löste the scary old man im Büro auch noch seine Wettschulden in Form einer Kirscheisbowle ein. Yep Leute das knallt dich weg, das Zeug. Googelt nach „Schlammbowle“ oder Kirscheisbowle. The scary old man tauschte allerdings den Wodka gegen weißen Rum und auch einen guten Schuss Amaretto fügte er hinzu. Jetzt zu

TOP 1:

Traueranzeige:

2016-07-03-traueranzeige

Hubert Martini könnte ein enger Verwandter von the scary old man gewesen sein. Jedenfalls hat er seine eigene Traueranzeige verfasst und diese wurde nach seinem Tod veröffentlicht.

Ich melde mich hiermit vom Leben ab“, beginnt er seine Abschiedszeilen trocken und nüchtern. Er habe ein „gutes“ Leben gehabt, das von vielen Krankheiten „überschattet“ gewesen sei – „die letzte war leider unbesiegbar“.

Schonungslos offen ging es weiter:

Ein Typ großer Danksagungen war er offenbar nie gewesen. Zwar erinnert er sich in der Anzeige an seine „wunderbare Frau“, seinen „guten Sohn“, seine „zwei tollen Enkelkinder“ und die „wenigen Freunde“, die ihn begleitet hatten. Viele seien das ja nicht gewesen.

Den anderen 5 Kindern meiner Eltern und deren Partnern und Nachkommen verbiete ich die Teilnahme an dieser Feier. Ihr seid alle ausgeladen!“ Das Wort „Geschwister“ gebraucht er nicht.

Die vollständige Traueranzeige hier

TOP 2:

Filmkritik Bastille Day:

Also was man hier mit Idris Elba, Charlotte Le Bon, Richard Madden, Kelly Reilly u. a. angestellt ist schlichtweg eine Frechheit.

Einen knallharten Thriller im Stil der Siebzigerjahre habe er drehen wollen, sagt James Watkins. An dieser Stelle muss the scary old man noch ein wenig mehr aus dem Presseheft zitieren, denn es ist schon frappierend, was der Regisseur mit „Bastille Day“ vor hatte – und was der fertige Film dann alles nicht einlöst. So ziemlich die gesamte Hall of Fame der Thriller-Regisseure ruft er da als Vorbilder auf, von Sam Fuller bis Walter Hill. Damit nicht genug: „Ich wollte einen Film drehen mit einer wirkungsvollen, gefährlichen Spannung wie in Sidney Lumets und William Friedkins Filmen“.

Ist ja immer gut, Vorbildern nachzueifern. Wo sich allerdings all die Einflüsse in „Bastille Day“ verstecken sollen, bleibt Watkins‘ Geheimnis. Der Plot ist aus Stereotypen zusammengezimmert, die polierten Bilder sehen nach Studio aus, die bombastischen Actionsequenzen sind uninspiriert inszeniert.

Fazit: Frechheit bestenfalls für Cobra 11 Fans geeignet!

TOP 3:

The scary old man ist verletzt:

2016-07-03-sehnenanriss

Nachdem kürzlich die Ex-Ehefrau samt Freund aus München zu Besuch bei the scary old man war, hatte sie kreative und konstruktive Vorschläge wie the scary old man seine Wohnung (wieder einmal, ist ein Hobby von the scary old man ) umgestalten könnte und kurze Zeit später tatsächlich über Ebay einen passenden Marmortisch ausfindig machte, passierte es:

Beim Ausladen aus dem Auto zog sich the scary old man einen Sehnenanriss im Ellenbogen und Muskelfaserriss im Bizeps zu. Danke liebe Chrissy war echt ne tolle Idee :-)). Naja wenigstens ist Marco trotz des fortgeschrittenen Alters noch stark wie ein Bär und so trug er die Platte alleine und es sieht echt gut aus!

Demotivierend war lediglich der leitende Oberarzt aus dem Gertrauden Krankenhaus. Zwar sehr nett und bestimmt kompetent sagte er zu the scary old man: „Naja wir sehen uns wahrscheinlich bald wieder, denn häufig reißt die Sehne – speziell wenn man sich nicht schont – doch noch ganz und dann bleibt nur noch operieren. Und das nur weil the scary old man ursprünglich den Verband ablehnte, schließlich ist der hinderlich und zudem WARM!

Also lasst lieber andere ran wenn es ums Tragen von schweren Lasten geht.

Adios Freunde! Und nicht vergessen: sich immer der hellen Seite des Lebens zuwenden…… 

Startseite / homepage