2016-05-22-münchen ist überbewertetYep wie letztes Mal angekündigt, stand ein Besuch der alten Heimat München an. Als echter UR-Münchner, welcher dort 45 Jahre lebte, kann the scary old man schon einen Vergleich anstellen. Schließlich lebt er jetzt schon mehr als 10 Jahre in Böööörlin. Lange vorbei sind die Zeiten als er sagte: „Lieber hänge ich in München tot über den Zaun, als dass ich in Berlin bleibe.“ Nach dem meeting blieb genug Zeit sich umzusehen und er muss sagen, München hat sehr stark nachgelassen.

Nichts mehr von dem einstigen Flair nach dem Motto „Weltstadt mit Herz“. Für die Münchner war es eh schon immer ein Dorf. Doch leider ist mit dem Herz auch alles andere verschwunden. Keine Spur von bayrischer Gelassenheit auf den Straßen und Wegen und mit der früher viel gerühmten Sauberkeit ist es auch nicht mehr so weit her. The scary old man muss gestehen, da hat Berlin ganz schön aufgeholt.

Und was die städtischen Verkehrbetriebe anbelangt, die Fahrzeuge mögen schöner aussehen und besser gereinigt sein, aber liebe Münchner ihr lebt wirklich noch in grauer Vorzeit mit dieser Fahrfrequenz.

Was soll’s, ganz ganz ganz super war es, die Verwandtschaft zu sehen und später die zwei Saubuam Günter und Herbert zu treffen. Und wenn der gute alte Herbert sogar einen Willi spendiert, spätestens ab da wusste the scary old man dass Herbert senil wird, der alte Geizkragen. Break

Tja dann gab es noch eine kurze aber heftige Affäre, Der Mann aus Gambia war natürlich unzufrieden, dass the scary old man seine Cousine nicht traf und offerierte ihm stattdessen am Pfingstmontag eine andere Frau aus dem Senegal.

Was the scary old man dabei nicht versteht ist, ob Frauen wirklich glauben, dass Männer, wenn sie zwei schöne Nächte hatten, anschließend nur noch Männchen machen und parieren? Das wäre nicht bloß dumm, eher saublöd. Jedenfalls sollte man (hier Frau) wenn man bis zur Unterlippe im Sumpf steckt, nicht die Hand beißen, die dich rauszieht. Yep da geht es dann schnell bei the scary old man. Break

Dagegen heute (Sonntag) begann der Tag einfach nur schön. The scary old man machte sich ein schönes Frühstück mit (sorry veganer) weichgekochten Eiern, (sorry Vegetarier) Wurstbrötchen, Käse, Marmelade, selbst gemachter Fruchtjoghurt, Saft und Kaffee und genoss es auf dem Balkon. Diese Stille nur die Vögel und ganz wenige Menschen alles ohne Hektik ohne Stress. Zwei Stunden mit einem schönen Buch das war relaxen pur! Also Leute es muss nicht immer der Superhype, das Megaevent, die Supersause sein. Kommt mal runter und lasst die Seele baumeln. Das tut richtig gut!

Adios Freunde! Und nicht vergessen: sich immer der hellen Seite des Lebens zuwenden…… 

Startseite / homepage