Translation at the end. The old man hatte vergangene Woche ein schönes Gespräch mit einer 23-jährigen Germanistik Studentin. 2016-01-31-dummheitNach anfänglichem small talk, begann sie schon bald mit ihrem eigentlichen Ansinnen. Sie beklagte sich über den mangelnden Respekt, die Primitivität und die fehlende Intelligenz ihrer Altersgenossen. Sie sprach von nahezu animalischem Verhalten im zwischenmenschlichen Benehmen und Attitüden welche eigentlich im 21. Jahrhundert nicht mehr opportun sind. The Scary Old Man fiel dazu nicht viel ein, außer dass ein Großteil in der Verantwortlichkeit der Eltern und Älteren hierfür liegt. The Scary Old Man stammt noch aus der „Babyboomer“ Generation. Er erlebte das Ende der Hippie Bewegung, der „Make Love Not War“ Epoche und die sexuelle Befreiung in Deutschland mit. Das Besteigen unterschiedlicher ladies in einer Nacht war durchaus normal, Drogenpartys und Alkoholexzesse an der Tagesordnung. Schlägereien und Gewalttätigkeiten unterschiedlicher Gruppierungen fanden nur noch selten Erwähnung in den Tageszeitungen oder Nachrichten. Doch bei allem war den allermeisten Jungen klar: Es gibt so etwas wie Respekt, etwas wie Moral und etwas wie Grundwerte, nur so funktioniert eine Gemeinschaft mit einem Sozialsystem. Dieses bekamen sie von der Gesellschaft UND den Eltern übermittelt. The Scary Old Man denkt all das findet allzu häufig nicht mehr statt. Die Kinder werden den Kitas und Schulen zur Erziehung überlassen, was diese natürlich nicht leisten können und auch nicht deren Aufgabe ist. Im häuslichen Bereich sind die Kids sich selbst überlassen, sie haben ja alles was sie benötigen, von XBox bis hin zu Wlan. 15jährige treiben sich in Diskotheken rum und verhalten sich wie Bonobo Affen im Kongo. Wo sind hier die Erziehungsberechtigten? Wenn sich ein Mädchen mit Twerking und hervorquellenden Brüsten wundert, dass nicht nur der Traumprinz darauf anspricht, sondern auch primatenähnliche Jungs, welche einen Druck in ihrer Körpermitte verspüren, dann ist das reichlich naiv. Und jetzt soll niemand The Scary Old Man etwas erzählen von „wir kleiden uns nur für uns so“ und „kein Mensch hat das Recht übergriffig zu werden“. Das mag stimmen, ist aber nun mal nicht realitätsnah. Was die Intelligenz angeht: Lehrer sind überfordert und nur darauf erpicht, das Pensum zu erfüllen. The Scary Old Man behauptet, dass so manch ein Schüler mit derzeitigem Abiturabschluss, Probleme hätte den Hauptschulabschluss der 1970er Jahre zu erhalten. Letztendlich ist auch das Gehirn der meisten Menschen heutzutage überfordert, da keine Selektion zwischen wichtig und unwichtig aufgrund der Informationsüberflutung stattfindet. Kürzlich sagte ein anerkannter Journalist – den the old man sehr schätzt – „Ich kann kein Buch mehr lesen. Nach zwei – drei Seiten fehlt mir einfach die Konzentration. Selbst meine elektronischen Nachrichten lese ich nicht mehr, ich überfliege sie nur noch, wenn es mehr als 30 Zeilen sind“. Und das von einem hochintelligenten Menschen. Wie soll das erst bei jungen Menschen sein, welche nicht einmal mehr rechnen oder schreiben können, wenn man ihre Beiträge in facebook oder whatsApp Nachrichten sieht. Was soll’s, the old man bleibt bei seinem Motto: I don’t care, I don’t give a fuck!

Ansonsten war gestern Oper (Nabucco von Verdi) angesagt und es war ok. Allerdings war es auch dieses mal nicht das erwartete highlight. Jetzt macht The Scary Old Man eine kleine Opernpause und wird wohl wieder mehr die Philharmonie aufsuchen.

Nächste Woche ist wieder voll Sport angesagt, schließlich ist der Plan für das Afrika noch aktuell.

Und wenn – analog wie oben ausgeführt – der Artikel viel zu lange ist, wer es nicht lesen mag, soll es lassen. The Scary Old Man ist froh, dass es immer noch intelligente Mensch gibt, welche sich auch mal 5 Minuten konzentrieren können.

Mehr Beiträge? hier klicken! / more posts? click here!

Have we, the old, to bear the blame of the stupid youth?

Translation by Google / Bing The old man had a nice conversation last week with a 23-year old German student. After some small talk, soon she began with its actual request. She complained about the lack of respect, the primitive and the missing intelligence of their peers. She spoke almost animal behavior in the interpersonal behavior and attitudes which are no longer appropriate in the 21st century. The scary old man had not really an answer, except that much of the responsibility are of parents and elders for this behavior. The scary old man are from the „Baby-boomer“ generation. He experienced the end of the Hippie movement, the „Make Love Not War“ epoch and the sexual liberation in Germany. To have sex of various ladies in one night was quite normal, drug parties and alcohol on the agenda. Beatings and violence of different groups found only rarely mention in daily newspapers or news. But one thing was always around to the youth: there’s something like morality and something like values something like respect, just how a community with a social system works. They got this delivered by the company and the parents. The scary old man thinks all that is all too often no longer held. The children are left to the kindergartens and schools to the education, what could obviously not afford of them and also is not their job. In the domestic sphere, the kids are left to themselves, they have what they need everything from XBox to Wi-Fi. 15 years people driving around in nightclubs and behave like Bonobo monkeys in the Congo. Where are the guardians here? If a girl with Twerking and bulging tits wonder that addresses not only the Prince out, but then that’s plenty naive primacy similar guys, which feel a pressure in the middle of its body,. And now nobody should tell the scary old man „we dress us just for us so“ and „No one has the right to be übergriffig“. That is maybe true, however not even close to reality. What’s the intelligence: teachers are overwhelmed and just eager to meet the quota. The scary old thinks that many students with current graduation degree, problems would have to get the secondary school in the 1970s. Finally, also the brain of most people is nowadays overwhelmed, since no selection takes place between important and unimportant due to information overload. Recently, a renowned journalist – which the old man much appreciates – said „I can’t read a book. After two – three pages I just miss the concentration. I can no longer read even my electronic messages, I browse them only if there are more than 30 rows“. And this by a highly intelligent man. How should that be only among young people, who can no longer even count or write, if you look at the posts in facebook or whatsApp messages. But however old man says: I don’t care, I don’t give a fuck!

Otherwise, Opera (Nabucco by Verdi) was announced yesterday and it was ok. However, it was not the expected highlight this time. Now the scary old man will make a little Opera break and probably more will be looking for the Philharmonic.

Next week is again full of sports, the plan for Africa is still up-to-date.

And if – same as above – the article is much too long, who may not read it, let it. The scary old is glad that there are still intelligent people, which even can concentrate more than 5 minutes.

Mehr Beiträge? hier klicken! / more posts? click here!