Translation at the end.   Endlich erhaschte sie ihn, und purpurrot im Gesicht und mit ganz verwildertem Haar kam sie in die 2016-03-06-der-kleine-vogel-6Stube zurück. Ihre Augen funkelten vor Freude, und ihr Herz klopfte heftig. „Lieber Mann“, sagte sie, „ich habe die Nachtigall wieder gefangen. Sei nicht mehr böse; es war recht hässlich von mir!“

Da sah der Mann seine Frau zum ersten Male wieder freundlich an, und wie er sie ansah, meinte er, dass sie noch nie so hübsch gewesen wäre wie in diesem Augenblicke. Er nahm ihr den kleinen Vogel aus der Hand, hielt ihn sich wieder dicht vor die Nase, besah ihn sich von allen Seiten, schüttelte den Kopf und sagte dann: „Frau, du hattest doch recht! Jetzt sehe ich’s erst; es ist wirklich nur ein Spatz. Es ist doch merkwürdig, wie sehr man sich täuschen kann.“

„Männchen“, erwiderte die Frau, „du sagst mir das bloß zuliebe. Heute sieht mir der Vogel wirklich selbst ganz wie eine Nachtigall aus.“

„Nein, nein!“ fiel ihr der Mann ins Wort, indem er den Vogel noch einmal besah und laut lachte, „es ist ein ganz gewöhnlicher – Gelbschnabel.“ Dann gab er seiner Frau einen herzhaften Kuss und fuhr fort: „Trag ihn wieder in den Garten und lass den dummen Spatz, der uns vierzehn Tage lang so unglücklich gemacht hat, fliegen.“

„Nein“, entgegnete die Frau, „das wäre grausam! Er ist noch nicht recht flügge, und die Katze könnte ihn wirklich kriegen. Wir wollen ihn noch einige Tage füttern, bis ihm die Federn noch mehr gewachsen sind, und dann – dann wollen wir ihn fliegen lassen!“

Die Moral von der Geschichte aber ist: wenn jemand einen Spatz gefangen hat und denkt, es sei eine Nachtigall – sag’s ihm beileibe nicht; denn er nimmt es sonst übel, und später wird er es gewiss von selbst merken.

Kapitel: 1   2   3

Mehr Beiträge? hier klicken! / more posts? click here!

 

The little bird   3/3

But finally she managed to catch it. She was red in the face and her hair was disheveled when she came into the house. But her eyes gleamed with joy and her heart beat briskly. „My dear,“ she said, „I have just caught the nightingale. Please do not be angry with me; it was all so mean of me!“ Then the husband looked at his wife for the first time with a friendly expression and while so doing he thought he had never seen her look so beautiful. He took the little bird from her hand, held it up before his eyes again, looked at it from all sides, shook his head and said: „My dear, you are right! Now I, too, see it for the first time; it is only just a sparrow.

How strange it is that I could have deceived myself like that.“ „But darling,“ replied his wife, „you are just saying that to console me. Today the bird looks exactly like a nightingale to me.“ „No, no!“ he said as he looked at the bird again and started to laugh out loud, „It is just a common— yellow-bill sparrow.“ Then he gave his wife a hearty kiss and said to her:

„Take it out to the garden again and let that silly little bird fly away It has caused us so much dissension for the last two weeks.“ „No, no“, said his wife, „that would be cruel! It is not yet able to fly and the cat might pounce on it. We will feed it for a few more days until its wings have grown a bit more and then— then we will set it free!“

The moral of the story is this: when someone catches a sparrow and thinks it is a nightingale— beware of telling another person it is not so; for at that moment he will take it amiss, but later he will come to see the truth for himself.

chapter: 1   2   3

Mehr Beiträge? hier klicken! / more posts? click here!