Translation at the end. – Wer das Herz am rechten Fleck hat, nimmt sich die Zeit und liest meinen Beitrag zumindest. Durch Zufall save-the-children-01erfuhr ich von einer Organisation, welche sich „Save the children“ nennt. Was ist das? dachte ich mir und googelte. Das kam heraus:

„Save the Children ist die größte unabhängige Kinderrechtsorganisation weltweit.

Seit mehr als 90 Jahren kämpfen wir für eine Welt, die die Rechte der Kinder achtet. Eine Welt, in der alle Kinder gesund und sicher leben und frei und selbstbestimmt aufwachsen können.“

Nachdem ich mir die Seiten gewissenhaft ansah, bin ich zur Überzeugung gekommen, dass es sinnvoll ist, sich etwas einzubringen. Deshalb spende ich ab sofort monatlich einen kleinen Teil von meinem Einkommen. Nicht viel, aber besser als nichts tun und immer nur zu reden. Mich überzeugte die Transparenz und die – sich im Rahmen befindlichen – Verwaltungskosten welche bei ca. 25% liegen. Hierbei liegt der größte Teil bei der Beschaffung und Betreuung von Spendern. Ebenso sagen mir die Projekte zu und auch die Flexibilität. Deshalb bitte ich jeden einzelnen von Euch, sich zu überlegen, ob eine kleine Unterstützung möglich wäre. Seht euch die Homepage an, es gibt viele Möglichkeiten zur Hilfe. Es muss nicht Geld sein. Und es wird auch kein Einsatz in fernen Ländern erwartet. Also geht in Euch und ich denke jemanden zu helfen trägt auch zu einem guten Selbstwertgefühl bei. Oder wie es David Safier sagen würde: GUTES Karma!

Euer Administrator

Mehr Beiträge? hier klicken! / more posts? click here!

Translation by Google / Bing – Who has the heart in the right place, takes time and reads my post at least. I heart about an organization which is called „Save the children“. What is that I thought and googled. This came out:

-Save the children is the largest independent children’s rights organisation in the world.

For more than 90 years, we fight for a world that respects the rights of the child. A world in which all children can live healthily and safely and grow up free and self-determined. –

After I carefully watched the pages, I came to believe that it makes sense to introduce something. Therefore I donation from now every month a small portion of my income. Not much, but better than nothing and always just to talk. Me convinced the transparency and which, in the context management costs which are at 25%. Most of this is the procurement and support of donors. The projects are fine and also the flexibility. So, I ask each of you to consider whether a small support would be possible. Check out the website, there are many ways to help. It mustn’t be  money. And also it is not expected to help in distant countries. So find out – and I think also it contributes to a good self-esteem-  if you can help. Or how it would say David Safier: good karma!

Your administrator

Mehr Beiträge? hier klicken! / more posts? click here!