2016-07-06-katzeKatzenliebe / russische Geheimagenten / chinesische Gangstarapper. Diese Liebe ist schon was ganz besonderes. Jeden Morgen auch im Winter und bei Regen und Sturm begleitet die Katze „Fish“ einen Schüler bis zur Straße und wartet mit ihm bis der Schulbus kommt. Sie beobachtet jede Bewegung des jungen Mannes und kehrt erst ins Haus zurück, wenn ihr bester Freund im Schulbus sitzt. Der ganze Bericht von lovemeow hier.

So richtig beliebt haben sich die Nachwuchsagenten des russischen Geheimdienstes FSB bei ihren Vorgesetzten auch nicht gemacht. In einer Art Triumphzug fuhren sie mit sündhaft teuren Mercedes Geländewagen durch Moskau und filmten sich dabei. Anschließend stellten sie den Film ins Netz. Nahezu jeder Teilnehmer ist zu erkennen. Es soll zusätzlich eine Namensliste der Absolventen verfügbar sein. Die Bevölkerung regt sich über die teuren Fahrzeuge auf, schließlich soll der FSB auch gegen Korruption vorgehen. Der Ex-FSB-Generalmajor Alexander Michailow kritisierte die Absolventen laut „Russia Today“ scharf: „Das sind keine Geheimdienst-Agenten, sondern verwöhnte, reiche, arrogante Kinder des Geldadels. Das ist Verrat. Verrat an den Interessen des gesamten Geheimdienstes. Denn so richtig geheim sind die Geheimagenten jetzt wohl nicht mehr.

Naja das beste Image hat China im Westen nicht gerade und auch der Tourismus hält sich in Grenzen. Um das zu ändern hat die kommunistische Partei ein Video drehen lassen und im Netz verteilt. „This is China“ nennt sich der englischsprachige Rap-Song, den der Kommunistische Jugendverband pünktlich zum 95. Gründungstag der Kommunistischen Partei verbreitet hat. Das erfolgreiche chinesische Gangster-Rap-Quartett CD Rev soll mit dem Lied Ausländern „die Wahrheit“ über das Land erklären. „Das ist China. Wir lieben dieses Land. Der rote Drache ist nicht böse, sondern ein schöner Ort“, rappen die vier Chinesen in dem knapp vierminütigen Clip. Ein „falsches Bild“ sei von „den internationalen Medien verbreitet“ worden, dichten CD Rev weiter. Überraschend: Auch die vielfältigen Probleme Chinas werden in dem Song offen thematisiert.

Ob das Lied die erwünschte Wirkung im Ausland erzielt, bleibt fraglich. Auf Youtube wurde der Song bereits mehr als 90.000-mal abgespielt. Das „Times“-Magazin bezeichnete „This is China“ allerdings als „den schmerzhaftesten Song, der jemals aufgenommen wurde

Start / home