2016-06-08-mc-donald-überfallTranslation at the end. — Dumm gelaufen kann man da nur sagen: Zwei Räuber überfielen in Frankreich eine Mc Donalds Filiale. Bereits bevor sie den Imbiss betraten, feuerten sie auf dem Parkplatz in die Luft. Angesichts der letzten Terroranschläge gerieten die Besucher des Mc Donalds in Panik und versuchten zu fliehen.

Als die Räuber das Lokal betraten, befahlen sie den Anwesenden sich auf den Boden zu legen. Einer Täter hielt sie in Schach, während der Andere die Kasse leerte. Die Beute betrug etwa 2000,–€. Was die Verbrecher nicht wussten war, dass sich unter den Gästen eine elfköpfige Einheit der Elitetruppe GIGN befand. Diese Spezialeinheit ist dem französischen Verteidigungsministerium unterstellt und zur Geiselbefreiung und Terrorismusbekämpfung ausgebildet.

Um andere Anwesende nicht zu gefährden, warteten sie bis die Täter das Lokal verließen und nahmen sofort die Verfolgung auf. Diese endete für beide Täter mit einem Krankenhausaufenthalt. Einer von den Tätern wurde zu Fall gebracht, der Zweite wurde angeschossen.

Astutuli meint: Yep endlich mal waren die richtigen Leute zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Und die zwei Übeltäter können sich beim auskurieren ihrer Verletzungen Gedanken machen, ob ehrliche Arbeit nicht vielleicht doch besser ist.

Startseite / homepage

Ouch, this raid went into the pants.

Translation by Google / Bing – you can only say shit happens: two robbers raided in France of a Mc Donalds branch. Already before they entered the snack she fired in the parking lot in the air. In light of the recent terrorist attacks, the visitors of the Mc Donalds panicked and tried to flee.

When the robbers entered the restaurant, they ordered those present to lay down on the ground. A perpetrator held it at Bay, while the other emptied the cash register. The loot was about €2000,–. What the criminals didn’t know was that there was an unit of elite force GIGN among the guests. This special unit is the French Ministry of Defense subordinated and trained for hostage rescue and counter-terrorism.

Not to endanger other people, they waited until the perpetrators left the restaurant and immediately took up the pursuit. This ended for both perpetrators with a stay in hospital. One of the culprits brought down, the second was shot.

Astutuli says: Yep finally were the right people at the right time at the right place. And the two culprits can at the cure their injuries worry whether honest work is not better.

Startseite / homepage