2016-06-02-alica-keysTranslation at the end. – Na wenn das keine positive Nachricht ist! Superstar Alicia Keys hat beschlossen nie mehr make up zu verwenden. In einem Aufsatz für Lena Dunhams Newsletter „Lenny Letter“ schreibt sie: „Jedes Mal, wenn ich das Haus verlassen habe, machte ich mir Sorgen, ob ich auch genug Make-up aufgelegt hatte. Was ist, wenn jemand ein Foto von mir macht? Was, wenn es gepostet wird? Dies waren meine ängstlichen, oberflächlichen, aber ehrlichen Gedanken, die ich mir ständig machte. Und das alles nur, weil ich mich sorgte, was andere Leute von mir denken.“

In dem Essay „Time to uncover“ schreibt die Sängerin über den unglaublichen Perfektionsdruck, der auf ihr seit der Highschool und allen Frauen lastet und wie der tägliche Make-up-Zwang das wahre Selbst geißelt. Dieser Beauty- und Perfektionswahn habe sie immer mehr zu einem Chamäleon gemacht. Damit solle jetzt Schluss sein.

Als Alicia Keys mit der Arbeit an ihrem neuen Album anfing, begann sie über das Thema nachzudenken. „Ich habe eine Liste von Dingen erstellt, die mich ankotzen. Und eines davon ist, wie Frauen eingeredet wird, dass sie dünn, sexy, verführerisch und perfekt sein müssen. Es hat mich genervt, dass Frauen ständig bewertet werden“, schreibt Keys.

„In Common“, wo sie sich wie auch auf dem Cover ohne Make-Up zeigt. Keys: „Ich habe mich noch nie so stark, frei und schön gefühlt.“

Bereits zum Finale der Champions Leaque in Mailand zeigte sie sich einem Millionen Publikum ungeschminkt. Für die meisten Zuschauer dürfte die etwas unreine Haut und die Sommersprossen neu gewesen sein.

Astutuli meint: Respekt Frau Keys, Astutuli zieht den Hut vor ihnen. Sie geben Millionen von Frauen etwas Selbstsicherheit und –vertrauen. Lassen sie sich bitte nicht von den vielen Idioten von ihrem vorhaben abbringen. Und als Mann sagt Astutuli: Make up macht keine Frau begehrenswert!

Startseite / homepage

 Alicia Keys don’t use make up!

Translation by Google / Bing – Well,  that’s great! Superstar Alicia Keys has decided not to use make up anymore. In an essay for Lena Dunhams Newsletter „lenny letter“ she writes: „every time, when I left the house, I was worried, whether I had put enough makeup on. What is when someone takes a picture of me? What, if it is posted? These were my fearful, superficial, but honest thoughts, I made all the time. And all just because I worried what other people think.“

In an essay entitled, „Time to uncover“ the singer writes about the incredible perfection pressure that weighs on her since high school and all the girls and like the daily makeup compulsion castigates the true self. This beauty and perfection delusion have made them increasingly to a chameleon. This conclusion should be now.

As Alicia Keys began working on her new album, she began to think about the subject. „I’ve created a list of things that threw up on me. And one of them is, how women will be told, that they must be thin, sexy, seductive and perfect. It has me annoyed, that women are constantly evaluated“, writes keys.

„In common“, where she shows such as also on the cover without makeup. Keys: „I felt never been so strong, free and beautiful.“

Already to the final of the Champions Leaque in Milan she showed unflattering a million audience. For most of the audience slightly blemished skin and freckles may have been new.

Astutuli says: respect Ms. Keys, Astutuli takes his hat off to you. You give millions of women some poise and confidence. Please don’t change your mind by the many jerks who will talk bullshit now. And as a man Astutuli says: make up makes no woman desirable!

Startseite / homepage