2016-05-03-merkel-afd-kursWas wurde nicht alles geschrieben nach dem Parteitag 2016 der AfD. Rückständig, eine Partei von VorVorGestern, anti-europäisch, ausländerfeindlich und, und, und….

In einer unübertrefflichen Arroganz legten sich Journalisten und Politiker aller Parteien fest, welch brauner Sumpf da heranwächst und wie schädlich diese Partei für Deutschland ist. Nun nach neuesten Umfragen ist die AfD inzwischen drittstärkste Kraft in der Parteienlandschaft. Und keine Sorge liebe SPD wenn ihr so weiter macht, wird sie in Kürze zweitstärkste Kraft sein. Denn ich denke nicht, dass es innerhalb der AfD Mitglieder gibt, welche einem ertappten Täter für Ladendiebstahl lediglich ein Bußgeld auferlegen und kein Strafverfahren einleiten wollen. Genau das will der SPD Vize Stegner. Herr Stegner es gibt auch in Deutschland noch Menschen, welche der Meinung sind, wer anderen sein Eigentum stiehlt, gehört bestraft. Deshalb fühle ich mich NICHT als Nazi!

Es ist mittlerweile unerträglich für wie minderwertig und bildungsfern diese überheblichen, eitlen, arroganten Politiker und Journalisten einen sehr hohen Prozentsatz von Bürgern einstufen. Was denken diese Menschen? Dass AfD Wähler oder Befürworter stupide Dumpfbacken sind? Dass es sich um politisch unmündige Proleten handelt, welche nur an Randale, saufen und bums… denken? Doch nicht vergessen ihr Stegner und Maas und viele andere: Hochmut kommt vor dem Fall!

Doch nun hat SIE, die Kaiserin Merkel I (stimmt ja, ist ja nur Kanzlerin) höchstpersönlich kundgetan, die Union müsse verstärkt auch auf konservative Wähler rechts von der politischen Mitte zugehen. Zugleich habe Frau Merkel auch eine neue Strategie im Umgang mit der AfD angeregt, hieß es aus Teilnehmerkreisen. Es sei nicht sinnvoll, auf die AfD und ihre Wähler immer nur einzuprügeln. Das schaffe nur Solidarisierungseffekte, erklärte Merkel der „Bild“ zufolge.

Wie soll denn die Kursänderung aussehen? Sind sie urplötzlich nicht mehr willkommen, ihre Lieblinge? Wollen sie sich urplötzlich um die sozial Schwachen in Deutschland kümmern? Wollen sie urplötzlich dafür sorgen, dass verurteilte Ausreisepflichtige in ihre Heimatländer abgeschoben werden? Oder wollen sie lediglich populistisch auf Stimmenfang gehen? Müssen sie gar noch ein paar ihrer Schergen in eine gute Ausgangsposition für die nächste Wahl bringen? Ja, ja die leckeren Diäten und die schönen Pensionsansprüche. Doch auch hierfür gibt es ein (deutsches?) Sprichwort: „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht….

Und sie Frau Merkel haben gelogen, betrogen, denunziert, intrigiert (ja es gab tatsächlich mal fähige Typen in der CDU); Menschen enteignet damit es den Banken gut geht; zweifelhafte, nicht integrierbare Charaktere ins Land geholt, mit noch nicht absehbaren Folgen; Deutschland zur Marionette der USA werden lassen und noch viel viel mehr, was beim Wahlgang keiner der damaligen Wähler wusste und wollte. Kurzum sie haben Deutschland Schaden zugefügt, treten sie endlich zurück. Leider sind sie und ihre Diener inzwischen so schamlos, dass sie wahrscheinlich jede erdenklich mögliche Koalition eingehen würden, nur um die AfD außen vor zu lassen.

Abschließend zum Vorwurf gegenüber der AfD, dass sich die Parteispitzen nicht einig sind und die Richtung immer noch nicht eindeutig ist. Vielleicht kann sich noch jemand an die Grünen – drei Jahre nach Parteigründung – erinnern. Ach so richtig, das ist ja eine seriöse Partei mit rauschgiftsüchtigen Führungskräften, Pädophilen, Verteidigern von RAF Terroristen und Steine auf Polizisten schmeißenden Ex-Ministern. Klar doch, lauter Kinkerlitzchen im Vergleich zu den bösen AfDlern.

Startseite / homepage