Translation at the end..….der bleibt ein Narr sein Leben lang. Martin Luther. So so bis vor kurzem noch als Förderer von Rheuma und als Blutdruck steigernd verteufelt, wird des Deutschen Lieblingsgetränk, der Kaffee, jetzt in den Himmel gelobt. Nach einer Studie der Harvard School of Public Health in Boston sollen bis zu 5 Tassen Kaffee pro Tag starke, positive gesundheitliche Aspekte zeigen. Insgesamt 3 Studien mit mehr als 200.000 Teilnehmern über einen Zeitraum von bis zu 30 Jahren führten zu dem Ergebnis, dass Kaffeetrinker ein erheblich geringeres Risiko tragen, eine Herzkreislauf Erkrankung zu erleiden. Ebenso wurde das auch für neurologische Krankheiten, Selbstmord und Typ 2 Diabetes festgestellt. Ob es sich um koffeinhaltigen oder entkoffeinierten Kaffee handelt, spielt dabei keine Rolle.

2015-11-25-sektUnd damit wir das Kaffee trinken nicht vergessen, gleich noch eine gute Nachricht. Champagner schlürfen kann das Demenz Risiko senken! Wissenschaftler der  britischen  University of Reading haben herausgefunden, dass das Risiko an degenerativen Erkrankungen wie Demenz oder Alzheimer zu erkranken, bei regelmäßigen Genuss von Champagner verringert wird. Die Forscher schreiben das den im Champagner enthaltenen Phenolsäuren zu. Die Ergebnissen zeigten erstmalig, dass bei vernünftigem Genuss des Sprudelwassers  kognitive Funktionen des Gehirns positiv beeinflusst werden. Einen Pferdefuß hat das Ganze: die Testreihen wurden bisher nur bei Ratten durchgeführt. Ob sich die Erkenntnisse 1:1 auf den Menschen übertragen lassen, ist nicht sicher.

Astutulis Fazit: Welche Dekadenz! Ratten dürfen Champagner schlürfen, während er kostengünstiges Mineralwasser trinken muss.

Mehr Beiträge? hier klicken! / more posts? click here!

Who does not love wine, women and song…

Translation by Google / Bing …. will be a fool his whole life. Martin Luther. Well well until recently as a promoter of rheumatism and as blood pressure demonized, lauded the German favorite drink, coffee, now in the sky.  According to a study by the Harvard School of public health in Boston, up to 5 cups of coffee per day should show strong, positive health aspects. 3 studies with more than 200,000 participants over a period of up to 30 years led to the conclusion, that coffee drinkers wearing considerably less risk to suffer a cardiovascular disease. Similarly it found also for neurological diseases, suicide, and type 2 diabetes. Whether it is caffeinated or decaffeinated coffee, it doesn’t matter.

And so that we don’t forget to drink coffee more good news. Lower risk to get dementia if you sipping champagne! The British University of reading scientists have found that the risk to get degenerative diseases such as dementia or Alzheimer, is reduced by champagne with regular consumption. The researchers said it is because of the phenolic acids contained in the champagne. The results showed for the first time that reasonable enjoyment of champagner positively affects cognitive functions of the brain. The whole thing has a cloven foot: the test series were conducted only in rats. Whether the findings of 1:1 on the people transferred can be, is not sure.

Astutulis conclusion: what decadence! Rats may sipping champagne while he have to drink low-cost mineral water.

Mehr Beiträge? hier klicken! / more posts? click here!