2015-11-13-aidsTranslation at the end. Pünktlich zum „Welt-AIDS-Tag“ am 01.12.2015 veröffentlichte das Robert Koch Institut eine Schätzung im Epidemiologischen Bul­le­tin 45/2015. Demnach blieb im Vergleich zu 2013 die Zahl der HIV Neuinfektionen in Deutschland mit 3200 unverändert. Europaweit ist das eher ein niedriger Wert. Positiv zu bewerten ist, dass der Anteil der Infizierten, die Medikamente gegen die Krankheit einnehmen, gestiegen ist. Dadurch sind diese Patienten in der Regel NICHT mehr infektiös. Auch wenn deutschlandweit die Zahl der Neuinfektionen bei heterosexuellen leicht anstieg, liegt der überwiegende Teil der Infizierten in der Gruppe der Männer die Sex mit Männern (MSM) haben (ca.53800). 10500 gehören zur Gruppe der heterosexuellen. Geschätzte 13.200 der 83.400 Menschen mit HIV/AIDS wissen noch nichts von ihrer Infektion.

Wie immer Astutuli zu der derzeit alles überdeckenden Flüchtlingsdebatte stehen mag, das folgende Zitat von Holger Wicht findet er wichtig. Zitat:

„Die Flüchtlinge, die aktuell in großer Zahl nach Deutschland kommen, stammen zum allergrößten Teil nicht aus Ländern, in denen HIV besonders häufig ist„, betont Holger Wicht, Pressesprecher der Deutschen Aids-Hilfe.

Daten & Fakten zu HIV/Aids weltweit

Weltweit leben etwa 35 Millionen Menschen mit HIV.

Pro Jahr kommt es zu ca. 2,1 Millionen Neuinfektionen, davon etwa 240.000 bei Kindern.

Nur 37 Prozent der Betroffenen haben bislang Zugang zu den lebensnotwendigen Medikamenten.

Seit Anfang der 80er Jahre bis 2013 haben sich etwa 78 Millionen Menschen mit HIV infiziert; 39 Millionen Menschen sind bereits an den Folgen gestorben.

Mit fast 70% aller HIV-Neuinfektionen ist Afrika südlich der Sahara am stärksten betroffen.

Besonders in Ost-Europa und Zentralasien ist die Zahl der Neuinfektionen deutlich gestiegen, 2013 allein um 110.000.

In Deutschland leben heute rund 80.000 Menschen mit HIV.

Etwa 30.000 Menschen sind bisher in Deutschland an den Folgen von Aids gestorben.

Mehr Beiträge? hier klicken! / more posts? click here!

 

2014 in Germany no increase of new HIV infections.

2015-11-13-aidsTranslation by Google / Bing Just in time for the „World AIDS Day“ on the 01.12.2015 the Robert Koch Institute published an estimate in the epidemiological bulletin 45/2015. Therefore, to 2013 compared the number of the HIV new infections in Germany with 3200 remained unchanged. Throughout Europe, this is probably a low value. It is positive that the proportion of those infected who take medicines against the disease, have risen. As a result, these patients are usually no longer infectious. Even if Germany increased the number of new infections among heterosexual slightly, the majority is infected in the group of men have the sex with men (MSM) (ca. 53800). 10500 belong to the heterosexual group. An estimated 13.200 of 83.400 people with HIV/AIDS still don’t know about their infection.

However Astutuli is thinking about the refugee debate currently covered all over, there may be, the following quote by Holger Wicht he finds important. Quote:

„Refugees who currently come in large numbers to Germany, do not come from countries in which HIV is particularly common“, emphasizes Holger Wicht, spokesman of the Deutsche AIDS-Hilfe.

Data & facts on HIV/AIDS around the world

Worldwide, about 35 million people with HIV live.

Each year come to approximately 2.1 million new infections, about 240,000 children.

So far, only 37 percent of those affected have access to essential drugs.

Since the beginning of the 80’s by 2013, 78 million people living with HIV have infected about; 39 million people have already died from the effects.

Sub-Saharan Africa is the hardest hit with almost 70% of all new HIV infections.

Especially in Eastern Europe and Central Asia, the number of new infections is increased significantly in 2013 alone to 110,000.

Today some 80,000 people with HIV living in Germany.

About 30,000 people have died so far in Germany from the effects of AIDS.

Mehr Beiträge? hier klicken! / more posts? click here!