2015-10-17-cappuccinoTranslation at the end. Schwarzer Kaffee und/oder Gin Tonic schon bin ich ein Psychopath? Grrrr! Bitter Schokolade und Bitter Lemon und wir werden zu Sadisten? Laut zweier Studien der Uni Innsbruck (Österreich), fanden die Wissenschaftler heraus, wer bittere Geschmacksrichtungen bevorzugt, zeigt deutlich erhöhte Persönlichkeitsmerkmale wie z. B. Sadismus, Narzissmus, Psychopathie, Machiavellismus (Machterlangung, -erhaltung mit allen Mitteln ohne Berücksichtigung von Moral und Recht), Aggression etc.

Wer süße, salzige, sauere Geschmacksrichtungen bevorzugt, zeigt keine auffällige Erhöhung dieser Persönlichkeitsmerkmale.

Die Psychologin Christina Sagioglou (Teamleiterin) in dem Fachmagazin „Appetite“: „Die Ergebnisse der beiden Studien bestätigen die Hypothese, dass bittere Geschmackspräferenzen positiv mit böswilligen Persönlichkeitsmerkmale korrelieren, mit einem auffälligen Bezug zu alltäglichem Sadismus und Psychopathie“. Insgesamt werteten die Wissenschaftler die Resultate von 935 Probanden im durchschnittlichen Alter von 35 Jahren aus. Die individuellen Unterschiede bei den bitteren Geschmackspräferenzen seien assoziierte mit antisozialen Persönlichkeitsmerkmalen, berichten die Forscher.

Oh my God! Künftig wird Astutuli nur Milch zum Frühstück zu sich nehmen, im Büro nur noch Apfel-Feige-Dattel Tee, essen ausschließlich fett und salzig und im Club gibt es nur noch „Sex on the beach –wie süß“ anstatt GinTonic. Shit wie schön war die Welt, vor diesen Studien.

Mehr Beiträge? hier klicken! / more posts? click here!

 

They are crazy the Austrians!

2015-10-17-cappuccinoTranslation by Google / Bing Black coffee or Gin tonic and I’m a psychopath? Grrrr! bitter chocolate and bitterlemon and we become  to sadists? According to two studies of the University of Innsbruck (Austria), the researchers found those who prefer bitter flavors, shows significantly increased personality traits such as sadism, narcissism, psychopathy, machiavellianism (power acquisition, conservation by all means without consideration of moral and law), aggression etc

If you prefer sweet, salty and sour flavors, shows no noticeable increase this personality traits.

The psychologist Christina Sagioglou (team leader) in the „Appetite“ magazine: „the results of two studies confirm the hypothesis that bitter taste preferences is positively correlate with malicious personality traits, with a conspicuous reference to everyday sadism and psychopathy“. Overall, the scientists evaluated the results of 935 volunteers at the average age of 35 years. Individual differences in bitter taste preferences are associated with antisocial personality traits, the researchers report.

Oh my God! In future Astutuli will take only milk for breakfast, at the Office only apples-fig-date tea, eat only fat and salty and will drink in the Club only „sex on the beach – how sweet“ instead of GinTonic. Shit how beautiful was the world before these studies.

Mehr Beiträge? hier klicken! / more posts? click here!