Ciao Bergmannstraße, auf zur Motzstraße! Wie befürchtet war das Wetter am Wochenende etwas durchwachsen für ein Stadtteilfest, doch the scary old man hatte Samstag ziemlich Dusel und wurde nur auf dem Heimweg etwas nass. Das Fest war ok, schade dass inzwischen fast nur noch Fastfoodbuden rumstehen. Was dagegen auf den 4 Bühnen geboten wurde, das war schon Extra Klasse! Im GourmetZelt verdrückte the scary old man dieses mal (leider) nur 2 Gerichte: 1. Gegrillte Wildwassergarnele & confiertes Klosterferkel, roter Curryduft, Edamame Bohnen, Kokos für 9,00 € und Gezupfte Ochsenwade aus dem Smoker vom Bio-Freilandrind, grüne Mango-Kimchisalat & Rote Bete Hummus für 8,50 €. Überschaubare Portionen dafür eindeutig auf Sternekoch Niveau! Das Publikum super wie immer und the scary old man erkannte, dass er wirklich alt wird. Ein sehr, sehr verlockendes Angebot einer reizenden sehr jungen lady mit ihr gemeinsam die Nacht zu verbringen, incl. Frühstück lehnte the scary old man ab, denn der Preis dafür den größten Teil der Nacht mit ihr auf einer Techno Party zu verbringen, erschien ihm doch zu hoch. 2-3Stunden ok, aber Techno bis zum abwinken nöööö du, is was für jüngere. Bye, bye Bergmannstraße bis zum nächsten Jahr.

Jetzt steigt die Vorfreude auf die Megaparty des Jahres. Das Schwulen- und Lesbenfest rund um die Motzstraße in Berlin, toppt sich jedes Jahr selbst. Was so gut daran ist, wollt ihr wissen? Na einfach alles, meistens sogar das Wetter. Die Jungs und Mädels, welche sich teils in aberwitzigen Kostümen präsentieren, die dargebotenen kulinarischen Leckereien und nicht nur Currywurst oder Döner. Die Spirituosen. Selbst der LIKÖR!!! schmeckt the scary old man. Ob das vom Namen „Ficken“ kam? Kann man übrigens online bestellen! Von den kleinen unglaublich leckeren blauen (Gelantine???)shots verspürt the scary old man heute noch ein leichtes Brizzeln auf der Zunge und ist immer noch leicht benebelt davon. Natürlich super die Aufklärung zum Thema Aids, einschließliches kostenlosen HIV Test. Und die megacoole Musik, die habens einfach drauf, Unterleibsschwingungen zu erzeugen. Für the scary old man ist das highlight wie jedes Jahr ein Besuch des Ladens „Butcherei Lindinger, alles was zum Spielen dient“. Zum totlachen wenn dir die – eher nicht hetero – Jungs leicht angetörnt irgendwas verkaufen wollen. The scary old man wird dieses Jahr sein Hauptaugenmerk auf Bondage legen. So eine schicke Bondagefolie und ein fetziges Neoprenband steht ganz oben auf der Einkaufsliste. Damit keine Gerüchte aufkommen: the scary old man ist nach wie vor HETERO und das wird sich wahrscheinlich auch nicht mehr ändern, doch glaubt einem alten Mann für den Sex eine Art Lebenselexier ist: Die toys aus dieser Szene machen auch hetero Pärchen Spaß, wenn sie nicht so verklemmt wie der Ex-Mingle von the scary old man sind. Guckt euch hier mal um und natürlich ist der Versand diskret!

Auf in den Kampf der Arbeitswoche, aber einen Tag haben wir schon geschafft und schon ist das Wochenende nicht mehr sooooo weit.

Adios Freunde und nicht vergessen: Sich immer der Sonnenseite des Lebens zuwenden

mehr Beiträge / Startseite

 

Ich beabsichtige künftig weniger auf Facebook und stattdessen nur auf meinem Blog zu posten. Wer informiert sein will, sollte entweder den RSS-Feed (rechts oben) anklicken oder die Seite https://christerer.de als Lesezeichen speichern.