Bereits seit Kindertagen ist Goggolori bekennender Nutellafan. Selbst als er keinen Taler in der Tasche hatte, verzichtete er auf die ganzen Klons und kaufte sich das sündhaft teure Nutella. Er ist sich nicht einmal sicher ob er sich zum Frühstück für eine hübsche Frau entscheiden würde, wenn er entscheiden müsste, die lady oder Nutella. Und jetzt macht im Netz eben dieses Bild die Runde, welches die Inhaltsstoffe von Nutella im unverrührten Zustand zeigt. Hey Leute warum seid ihr so gemein? Das wissen wir schon lange, dass unser Doc und auch der Munddoktor uns Nutella nicht unbedingt als die super Ernährungsquelle hinstellen. Aber muss es so brutal sein?? Oookaaayyy der Slogan „von Natur aus gesund“ ist vielleicht nicht ganz zutreffend, aber eine kleine Sünde, das muss doch unser body abkönnen, oder?

„Was steckt eigentlich in Nutella? Wie steht es um den Anteil von Haselnüssen, Zucker, Kakao, Palmöl und „dem Besten der Milch“ im Gesamtverhältnis des Brotaufstrichs?“, schreibt die Verbraucherzentrale Hamburg auf ihrer Webseite, auf der man ein Plakat bestellen kann – für die Mamis, die sich ihre kleinsten zum Feind machen möchten 😉 -, auf dem dieses Verhältnis deutlich wird. Na ja Nutella ist halt hauptsächlich Zucker und Fett und ausgerechnet Palmöl, das im Verdacht steht, krebserregend zu sein.

Der Hersteller, die Firma Ferrero, gibt zwar auf dem Glas des Produkts alle verwendeten Zutaten an, allerdings nicht deren Verhältnis. Lediglich bei Haselnüssen (13 Prozent) und Magermilchpulver (7,5 Prozent) ist die Mengenangabe pro Glas zu finden.

Also „Nuss-Nougat-Creme“ kann man nicht wirklich dazu sagen. Aber lasst doch mal die Kirche im Dorf, jeden Tag die Überportion fette Schweinehaxe kann auch nicht der Burner sein. Doch wer jetzt meint, einfach auf einen anderen Hersteller umzusteigen und schon ist alles gut, dazu sagt Goggolori nur: Ätschi bätschi, bei denen ist das Gleiche drin, nur schmeckt es nicht so gut!

Goggoloris Fazit: Er lässt sich den Appetit nicht verderben und wie wir Bayern sagen: Wer nicht genießt, ist ungenießbar!

Und noch etwas: Passt auf euch auf, da draußen!

mehr Beiträge / Startseite 

 

Ich beabsichtige künftig weniger auf Facebook und stattdessen nur auf meinem Blog zu posten. Wer informiert sein will, sollte entweder den RSS-Feed (rechts oben) anklicken oder die Seite https://christerer.de als Lesezeichen speichern.