Ob es schön ist, das liegt im Auge des Betrachters, eigentlich muss es nur Micaela Schäfer gefallen. Oder besser gesagt für den oder diejenigen für die sie es machen lies. Mädels erzählt the scary old man nicht, ihr macht das nur für euch. Oder steht ihr den ganzen Tag vorm Spiegel und guckt eure Titten und euren Po an? Über Nacht bekam Frau Schäfer ein Sixpack. Und sie musste nicht einmal richtig schwitzen dafür, denn in Sao Paulo, Brasilien, bastelte ihr der Erfinder der Athletic-Modulation-Methode, Dr. Roberto Bijos, die Muskeln auf dem OP-Tisch. Bei der Methode wurde Micaela Schäfer das Bauchfett abgesaugt, die Muskeln neu modelliert und das überschüssige Fett in den Po gespritzt. Et voilà: über Nacht hat man quasi einen stahlharten Sixpack.

Routine mit solchen Operationen hat die Dame ja: Die ehemalige Dschungel-Kandidatin ließ sich bereits viermal die Brüste vergrößern, dreimal die Nase operieren und ein Kinn-Implantat einsetzen. Auch die Lippen und Wangenknochen sind mehrfach aufgespritzt. Ihre Brustwarzen hat sie sich sogar zu kleinen Herzen tätowieren lassen. OK bei Micaela Schäfer sind sicher auch geschäftliche Aktivitäten damit verbunden.

Aber es gibt inzwischen genug HÜBSCHE Frauen, welche meinen sie müssten der Natur zu Hilfe kommen um ihrer Umgebung (noch) besser zu gefallen. Irgendwie hat the scary old man den Eindruck, dass da von einer geschäftstüchtigen Industrie den ladies etwas eingeflüstert wird, was nicht den Tatsachen entspricht, aber viel Kohle in die Kassen spült.

The scary old man sagt: Mädels, ihr gefällt uns Männern natura viel besser, denn wir lieben nichts mehr als euer Lächeln und eure unvergleichliche Art uns Kerle zu nerven. The scary old man hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass das Neandertaler Zeitalter bald vorüber ist und die Frauen endlich für das geliebt werden, WAS sie sind und nicht wie sie aussehen.

Adios Freunde! Bitte nicht vergessen: Sich immer der Sonnenseite des Lebens zuwenden

mehr Beiträge / Startseite

Ich beabsichtige künftig weniger auf Facebook und stattdessen nur auf meinem Blog zu posten. Wer informiert sein will, sollte entweder den RSS-Feed (rechts oben) anklicken oder die Seite https://christerer.de als Lesezeichen speichern.