The scary old man ist nach Diddlen zumute, deshalb flirtet er sich durch Steglitz, dass es eine wahre Pracht ist. Selbst die Assistentin beim Radiologen entkam seinem Schmäh nicht. Ach Freunde, wenn überall die Knospen sprießen und die ersten Krokusse frech aus der Erde heraus kommen, wer da nicht beschwingt durchs Leben geht, dem ist nicht zu helfen. Schaltet auf Durchzug bei all den „News“ welche die Medien ständig verbreiten. Manchmal denkt the scary old man, dass diese Typen Freude daran haben alles schwarz zu malen. Nicht hinter jedem Strauch lauert ein Terrorist oder ein nordafrikanischer Vergewaltiger und der Türke wird the scary old man seinen Döner genauso gut wie immer zubereiten, trotz Erdogan!

Also lächeln und flirten was das Zeugs hält und wenn ihr in einer Beziehung steckt, dann trotzdem FLIRTEN! Aber nur gucken, anfassen ist NICHT! Ach wie schön wäre es, wenn the scary old man nur einen Weg finden würde, nochmals Kontakt zu „seiner“ Kenyalady her zu stellen. Tagein, tagaus ist sie in seinem Kopf und macht sein Herz warm, doch wahrscheinlich hat die frühere manchmal Lieblingskollegin von the scary old man recht, wenn sie behauptet: „Das hast du richtig versaut, auf deren Radar existierst du nicht mehr“.

Tut echt weh, aber ändert nichts, die Hormone sprießen und der Bauch wächst! Zur Zeit ist the scary old man  wieder in einer höchst kreativen Koch- und Backphase, deshalb wird er hin und wieder ein besonders gut gelungenes Rezept einstellen.

Heute beginnt er mit dem Sauerkraut-Schoko-Kuchen. Das Ding ist echt ein highlight und für alle extrem überraschend ist, dass da Sauerkraut drin ist. Man schmeckt es nur ganz leicht und empfindet es als sehr angenehm. Ihr könnt anstelle der Springform auch kleine flachere Rechtecke backen, dann habt ihr echt ausgefallene Brownies.

Hier findet ihr das Rezept.

Adios Freunde und nicht vergessen: Sich immer der Sonnenseite des Lebens zuwenden

mehr Beiträge / Startseite 

 

Ich beabsichtige künftig weniger auf Facebook und stattdessen nur auf meinem Blog zu posten. Wer informiert sein will, sollte entweder den RSS-Feed (rechts oben) anklicken oder die Seite https://christerer.de als Lesezeichen speichern.