Translation at the end.

2015-09-02-schlafen-besserer-sex-017 Stunden, 22 Minuten, ist die Zeit die Frauen als ausgiebigen Schlaf bezeichnen. Das fanden Forscher der University of Michigan heraus und veröffentlichten dies im Journal of Sexual Medicine.

Die Schlafgewohnheiten von 171 Frauen wurden von den Wissenschaftlern über einen Zeitraum von 2 Wochen beobachtet. Das verblüffende Ergebnis war: Frauen die gut und tief schlafen, wollen nicht nur mehr Sex, sondern haben auch besseren Sex.

Naja so überraschend ist das für Goggolori nicht. Wer ausgeruht ist, hat Power und Konzentration. Dies ist gut für die Libido und steigert die Erregbarkeit. Wirklich überraschend an der Studie ist, dass für jede zusätzliche Stunde Schlaf die Wahrscheinlichkeit für Sex am nächsten Tag um weitere 14% (!) steigt.

Bevor ich es vergesse: Astutuli bat mich aufgrund der Aktualität höflichst auf seinen heutigen Artikel zur Flüchtlingsdebatte (klick mich) hinzuweisen.

Weiter im Text:

Sehr störend für den Schlaf und das ist leider aus meiner Sicht heutzutage fast nicht mehr zu vermeiden:

Die Verwendung digitaler Medien (Smartphone, Tablett) knapp vorm Einschlafen – weil das Licht der Geräte die zircadianen Rhythmen stört.

Erklärung zu zircadianen Rhythmen:

Ein zirkadianer Rhythmus bezeichnet z.B. die Schwankungen von Körperfunktionen, die durch exogene (Tag-Nacht-Wechsel) oder endogene (Hormone) Einflüsse gesteuert werden. Beispiele sind Schwankungen der Herzfrequenz, des Schlaf-Wach-Rhythmus, des Blutdrucks und der Körpertemperatur.

Hier noch 8 Fakten zum Thema Schlaf:

  1. Schlaf fördert die grauen Zellen
  2. Schlafmangel macht uns unattraktiv
  3. Vollmond raubt die Ruhe
  4. Schlafmangel macht dick
  5. Schlafmangel beeinflusst über 700 Gene
  6. Das Herz dankt für sieben Stunden Schlaf
  7. Aktive Tage für bessere Nachtruhe
  8. Schlafentzug hilft bei Herbstdepression

Alle Artikel sind hier / all article are here

 

Translation by Google / Bing

Women: Good night – good SEX!

2015-09-02-schlafen-besserer-sex-017 hours, 22 minutes, the time that refer to women as extensive sleep. The researchers of the University of Michigan found out and published it in the journal of sexual medicine.

The sleeping habits of 171 women were observed by scientists over a period of 2 weeks. The stunning result was: if women slept weel and deep, they wanted not only more sex, but they got also better sex.

This is not really so surprising for Goggolori. Who is rested, has power and concentration. This is good for the libido and boosts the excitability. Really surprising in the study is that for every additional hour sleeping to the likelihood for sex the next day more 14% (!) rises.

Before I forget: Astutuli asked me because of the topicality kindly on his today’s article to the refugee debate (click me) to point out.

Further in the text:

It is very disturbing for the sleep but unfortunately in my opinion almost no longer to avoid:

The use of digital media (Smartphone, Tablet) just before falling asleep – because the light of devices disrupts the rhythm of circadian.

Declaration on circadian rhythm:

A circadian rhythm known as the fluctuations of body functions, which influences are controlled by exogenous (day night cycle) or endogenous (hormones). Examples are variations of heart rate, of the sleep wake rhythm, blood pressure and body temperature.

Here are 8 facts on the topic of sleep:

  1. sleep promotes the grey cells
  2. lack of sleep makes us unattractive
  3. full moon robs the rest
  4. lack of sleep makes fat
  5. lack of sleep affects more than 700 genes
  6. the heart thanks for seven hours sleep

7 active days for better sleep

8 sleep deprivation helps against autumn depression

Alle Artikel sind hier / all article are here