José „Josete“ Antonio (55) lebt auf Mallorca und das mehr schlecht als Recht. Für ein paar Cent weißt er Autofahrer in Parklücken auf einen Parkplatz ein. Von dieser Tätigkeit kannte ihn auch Salva Garcia, Besitzer des Salons La Salvajería („Die Wildheit“), berichtet „Dailymail“

Er lebte jahrelang auf der Straße und dementsprechend war auch sein Outfit. Senor Garcia findet „Josete“ sympathisch und schenkte dem Obdachlosen ein neues Outfit und ein völlig neues Aussehen. Er lud den Obdachlosen in seinen Friseursalon, setzte ihn auf einen Stuhl und vollbrachte ein echtes Meisterwerk.

Als sich José „Josete“ Antonio zum ersten Mal im Spiegel sieht kommen ihm die Tränen – er kann es kaum fassen, was aus ihm geworden ist. Auch die Menschen im Umfeld des Parkplatzes kennen Jose gut. Doch auch sie trauten ihren Augen nicht, als sie ihn im neuen styling sahen.

Das Komplett-Makeover des Obdachlosen fand bereits 2015 statt, wurde von einem Filmemacher festgehalten und am Dienstag, zum dritten Jahrestag des Salons, auf Facebook veröffentlicht. Seitdem wurde das Video bereits Hunderttausende Male angeguckt!

Adios Freunde und nicht vergessen: Sich immer der Sonnenseite des Lebens zuwenden

mehr Beiträge / Startseite

Ich beabsichtige künftig weniger auf Facebook und stattdessen nur auf meinem Blog zu posten. Wer informiert sein will, sollte entweder den RSS-Feed (rechts oben) anklicken oder die Seite https://christerer.de als Lesezeichen speichern.