Translation by Google / Bing at the end.

2015-08-28-rassismus-01Die Vorkommnisse in Heidenau sind erschreckend, sollten aber auch zum Nachdenken anregen. Die Vorfälle schaden allen, auch den Radikalen. Dadurch ist die Thematik so verfremdet und polarisiert, dass nur noch die extremen Positionen wahrgenommen werden. Das Landratsamt Pirna hat ein allgemeines Versammlungsverbot für dieses Wochenende ausgesprochen, da die Polizei aufgrund ihrer Personalstärke überfordert sei. Nun ob das eine rechtsstaatliche Bankrotterklärung ist oder nicht, die Behörde ist dazu berechtigt und hat sich die Entscheidung aufgrund der politischen Tragweite sicher nicht leicht gemacht. Dass nun der Vorsitzende der Grünen Cem Özdemir dazu aufruft trotzdem hinzufahren, BEVOR das Verwaltungsgericht in Dresden entschieden hat, entspricht nicht den rechtsstaatlichen Normen Ein Bundestagsabgeordneter der Erlasse und Verbote ignoriert, ist nach meiner Meinung nicht würdig ein Vertreter des Volkes zu sein, wofür er gewählt worden ist. Übrigens Schlagzeilen zur selben Zeit: Flüchtlingsheim in Aue in Flammen, Molotowanschlag in Hameln. Eine weitere Eskalation in Heidenau braucht wirklich niemand! Dass anschließend ein demokratisch ernannter Innenminister flüchten muss, weil der linke MOB (was natürlich nirgends so genannt wurde) ihn bedrohte und angreifen wollte, ist beschämend! Ebenso das Verhalten der Flüchtlinge, welche doch angeblich vor Gewalt und Übergriffen in ihrer Heimat geflohen sind, das macht mich traurig und ärgerlich. Wer die – sorry anders kann man es nicht nennen – Fratzen gesehen hat, mit denen die „Flüchtlinge“ ein Mitglied der Regierung aus diesem Land, von dem sie Hilfe erwarten, angegriffen hat, wird sich fragen ob dies wirklich vertrauenswürdige, hilfsbedürftige Menschen sind. Und ob das Ganze zur Entspannung beiträgt? Ich bin mir da nicht so sicher.

2015-08-28-rassismus-02Das Bild mit der Beschimpfung von Frau Merkel, zeigt normale Bürger, weder Pack noch radikale Neo Nazi. Doch dies wird völlig ignoriert.

Für ein falsches Wort wird man öffentlich-rechtlich gelyncht und als Fremdenhasser dargestellt. Wohlverstanden – ich sehe keine andere Chance als diese Menschen aufzunehmen – aber ich denke auch man kann ein Unbehagen nachempfinden, wenn so viele Fremde auf einmal kommen. Ich müsste sicher auch schlucken, wenn plötzlich 1000 Fremde in meinem Dorf angesiedelt würden, denn das hat einfach Auswirkungen auf das Zusammenleben. Das erklärt und entschuldigt aber sicher nicht die bekannten Vorkommnisse, es gibt aber Grautöne die mitbedacht werden müssen.

Der Fisch stinkt bekanntlich vom Kopf her. Es fängt an in der großen Politik, wo für den Euro, den heiligen Berg der heutigen Politiker, jedes Gesetz gebrochen werden darf, alternativlos natürlich. Alles ist verhandelbar, beliebig, jederzeit, passt es nicht in die individuelle aktuelle Lebenssituation, wird drauf gepfiffen. Und, als Krönung, für „uncool“ erklärt, die Allzweckwaffe gegen alles.

Reden wir jetzt nicht von der Einwanderung, das darf eh jeder, Anwälte verraten wie es geht. So fahren wir die Gesellschaft an die Wand.

Fortsetzung folgt.

Alle meine Beiträge findest du hier!

 

Translation by Google / Bing

2015-08-28-rassismus-01The incidents in Heidenau are alarming, but should also stimulate to think about. The incident hurt everyone, even the radicals. This is the issue as alienated and polarized, that only the extreme positions are perceived. The Landratsamt Pirna has expressed a general prohibition of the Assembly for this weekend because the police is overwhelmed due to the strength of its staff. Now whether that’s a constitutional confession of failure or not, the authority is authorized and has certainly not easily made the decision due to political implications.

That now the chairman of the Greens Cem Özdemir calls still to go BEFORE the Administrative Court in Dresden has decided, this does not meet the constitutional standards. Ignores a member of the Bundestag of decrees and bans, is in my opinion to be unworthy, for which he was elected a representative of the people.

By the way, headlines at the same time: refugee home in Aue in flames, Molotowanschlag in HAMELN. No one really needs a further escalation in Heidenau!

It is shameful that a democratically-appointed Minister of the Interior must flee because the Left MOB (what of course nobody so called)  threatened him and wanted to attack! As well the behaviour of the refugees, who are but allegedly fled from violence and assault in their homeland that is sad and annoying me.

Who – sorry, otherwise you can not call it – faces has seen that a member of the Government of this country, from which they expect help, has attacked the „refugees“ will ask themselves whether these are really trusted, needy people. And whether the whole contributes will bring relaxation? I’m not so sure.

The image with the abuse of Ms. Merkel, shows ordinary citizens, neither Pack nor radical Neonazi. However, this is completely ignored.

For a wrong word, one is public lynched and represented as a xenophobe. But – I see no other chance than to absorb these people – I think one can feel a discomfort when so many foreigners at once. I would have to swallow even when suddenly 1000 strangers in my village would be located, because that has impact on living together easy. That explained and excused but not the known incidents safely, there are but it is not only black and white with considered must be.

The fish we know stinks from the head. It starts consigns naturally in big politics, where for the Euro, the sacred mountain of today’s politicians, any law may be broken. Everything is negotiable, any, at any time, it does not fit into the current life situation, will kick off on it. And, as a Coronation for „uncool“ explains the purpose weapon against everything.

To be continued.

You can find all my articles here!