Da bin ich seit Tagen ganz super drauf und freue mich jeden Tag über irgendetwas, das mich zum Schmunzeln oder gar Lachen bringt und dann passiert eine emotionale Katastrophe. Der Reihe nach:

Am Dienstagnachmittag verlässt einer meiner Lieblingskollegen ca 30 Minuten vor seiner üblichen Zeit OHNE Verabschiedung das Büro. Das war schon sehr ungewöhnlich. Am nächsten Morgen kurz vor 06:00h war er noch nicht da, auch das sehr ungewöhnlich, denn meist ist er ein paar Minuten vor mir an seinem Arbeitsplatz ist.

Ein paar Minuten später kommt er, geht grußlos in einen anderen Bereich und kommt ebenso wortlos wieder zurück. Etwas irritiert ob dieses Benehmens, rief ich ihm nach, ob es nicht mehr üblich sei sich zu begrüßen. Er kehrt zu mir zurück und sagt:

„Es hat überhaupt nichts mit dir zu tun, ich bin gerade etwas abgelenkt, gestern Abend verstarb meine Ehefrau!“

Ich kann nicht beschreiben welch einen Schock mir diese Mitteilung versetzte. Zutiefst fassungslos und traurig beschäftigt mich dieses Ereignis mental noch Tage später. Der Kollege nicht nur beruflich, sondern vor allem menschlich einer der feinsten Typen, die ich kenne, wird völlig unvorbereitet und unerwartet von einem derartigen Schicksalsschlag getroffen. Eine der wenigen -seit vielen Jahren bestehende – harmonischen Beziehungen die ich kenne. Beide sportlich und sich gesund ernährend mit vielen Zukunftsplänen für den bevorstehenden Ruhestand und dann so was.

Das bestätigt mich leider ein weiteres Mal, den Ausspruch von Horaz (einer der größten römischen Dichter (*65 v. Chr.  +8 v. Chr.) zu beherzigen:

carpe diem, quam minimum credula postero!

(Genieße den Tag und vertraue möglichst wenig auf den Folgenden!)

Tja in meinem Alltag sieht es leider so aus, dass die geplante große Radtour am Wochenende ausfallen muss, weil ich es diese Woche übertrieben habe und in beiden Oberschenkel einen ganz schönen Muskelkater habe. Grrrr je oller, desto toller, grrrr. Na was solls das nächste Wochenende kommt bestimmt.

 

Adios Freunde und nicht vergessen: Sich immer der Sonnenseite des Lebens zuwenden

mehr Beiträge / Startseite

 

Du willst auf dem laufenden sein? RSS-Feed (rechts oben) anklicken oder die Seite https://christerer.de speichern.