Yep 2017 ist tot, es lebe 2018! Und wie jedes Jahr werden zum Jahreswechsel gute Vorsätze gefasst und Absichtserklärungen abgegeben. Das Problem dabei ist, dass die meisten Aussagen schon nach ganz kurzer Zeit keine Bedeutung mehr haben. Deshalb rät euch the scary old man: Lasst diesen Unsinn! Ihr setzt euch damit nur selbst unter Druck und eure „lieben“ Verwandten und „treuen“ Freunde warten ohnehin nur darauf, dass ihr scheitert und dann kann man es euch, mit einem „verständnisvollen“ Blick, schön an den Kopf werfen, was ihr doch für loser und Nieten seid.

Wer wirklich von sich aus etwas ändern will oder muss, der macht es nicht unbedingt zum Jahreswechsel, meint the scary old man. Der 3. Februar oder 16. November oder,oder,oder eignet sich dafür genauso gut.

Natürlich hat auch the scary old man Pläne, Ziele und Wünsche für 2018 und die kommenden Jahre, doch das sind SEINE Absichten und die interessieren die anderen nicht wirklich. Also der Rat für 2018 von the scary old man ist: Lasst es gelassen angehen, feiert die Feste wie sie fallen und lasst euch nicht manipulieren von Medien, Politikern, haters und Hetzern, Neidern und Schwarzsehern. Genießt das Leben egal ob mit Champus oder Butterbrot! Glaubt dem alten, alten scary old man  – wer optimistisch und freundlich durchs Leben geht, hat mehr davon.

In diesem Sinne allen ein wunderbares 

 

Adios Freunde und nicht vergessen: Sich immer der Sonnenseite des Lebens zuwenden

mehr Beiträge / Startseite

 

Du willst auf dem laufenden sein? RSS-Feed (rechts oben) anklicken oder die Seite https://christerer.de speichern.